Deutsche Schiffahrts-Agentur eröffnet Büro in München

Verstärkte Kundennähe und Ausbau der Sales-Aktivitäten in Bayern

Die Deutsche Schiffahrts-Agentur (DSA) betreibt seit Oktober 2016 ein Büro in München. Damit ist die DSA in vier deutschen Städten vertreten. Neben dem neuen Büro in München gibt es Standorte in Düsseldorf, Frankfurt am Main sowie in Stuttgart.

Als 1987 gegründetes Joint Venture zwischen der Reedereigruppe Hamburg Süd und den Deutschen Afrika-Linien (DAL) vermittelt die DSA ihren Kunden alle Services der Hamburg Süd-Gruppe. „Die DSA steht für persönliche Kundenbetreuung und eine starke Präsenz vor Ort in Deutschland. Gleichzeitig bietet sie alle Leistungen einer der größten Reedereien weltweit – das macht den besonderen Mehrwert für ihre Kunden aus“, sagt Uwe Gaede, General Manager Area Central Europe bei der Hamburg Süd.

Mit dem neuen Büro in München weitet die DSA insbesondere ihre Sales-Aktivitäten im bayerischen Markt aus und verstärkt ihre Kundennähe vor Ort. „In der Region sehen wir Potenzial. Zusammen mit unserem Standort in Stuttgart und dem dortigen Booking Desk können wir so optimal auf die Anforderungen unserer Kunden in Süddeutschland eingehen“, so Michael Schweizer, Büroleiter für München und Stuttgart bei der DSA.

Über die Hamburg Süd
Die Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft KG – kurz Hamburg Süd – gehört zu den zehn größten Containerreedereien weltweit. Mit 130 Containerschiffen, einer Stellplatzkapazität von über 600.000 TEU und rund 50 Liniendiensten sorgen etwa 6.000 Mitarbeiter in 250 Büros über den Globus verteilt dafür, dass Kunden individuell auf sie zugeschnittene Logistiklösungen erhalten. Der Transport von Frischeprodukten ist eine Kernkompetenz der Reedereigruppe. Die Hamburg Süd zählt zu den Top-5-Reefer-Carriern und gehört zu den Marktführern in den Nord-Süd-Verkehren. Seit Ende 2014 ist sie zudem in den Ost-West-Verkehren aktiv. Die im Jahr 1871 gegründete Reederei ist Teil der Oetker-Gruppe. Die Hamburg Süd ist mit ihrer brasilianischen Tochtergesellschaft Aliança und unter der Marke CCNI (Compañía Chilena de Navegación Interoceánica) als Qualitäts-Carrier global präsent. In der Tramp¬schifffahrt ist die Reederei mit Massengutschiffen und Produktentankern unter den Namen Rudolf A. Oetker (RAO), Furness Withy Chartering und Aliança Bulk (Aliabulk) vertreten. Neben einem hohen Qualitätsanspruch gehört nachhaltiges Handeln zur Unternehmensphilosophie der Hamburg Süd. Im Internet mehr Informationen unter: hamburgsud.com

Kontakt
Hamburg Süd Corporate Communications
Christiane Krämer
Willy-Brandt-Straße 59–61
20457 Hamburg
Tel.: +49 40 3705-2284
Fax: +49 40 3705-2649
christiane.kraemerhamburgsud.com