DHL mit neuem Angebot an Logistiklösungen für die Halbleiterindustrie

DHL bündelt Kompetenzen und Ressourcen für ein Komplettangebot an Supply-Chain-Lösungen unter dem Dach von DHL Semiconductor Logistics / Eröffnung des Global Capital Support Center für den Transport von Halbleiterausrüstung mit eigenen Teams in Europa, Asien-Pazifik und den USA / Dynamischer Branchenausblick: Halbleitermarkt wächst 2017 um 16,8 Prozent und übertrifft damit erstmals die Umsatzmarke von 400 Milliarden US-Dollar, aber Abschwächung für 2019 erwartet

DHL verstärkt sein Lösungsangebot für die Halbleiterindustrie durch die Zusammenführung einzelner Logistikdienstleistungen unter dem Dach von DHL Semiconductor Logistics. Das neue Angebot deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Inbound-to-Manufacturing-Einrichtungen bis zur Zustellung an den Endkunden ab und umfasst eine durchgängige Produkttransparenz, die vollumfängliche Einhaltung aller internationalen Vorschriften und maximale Sicherheitsvorkehrungen für den Transport empfindlicher und hochwertiger Güter.

"Mit mehr als 3.000 spezialisierten Mitarbeitern an 50 Standorten in aller Welt haben wir eine umfassende Infrastruktur und Expertise für die Halbleiterindustrie aufgebaut. Unser neues Angebot bündelt die Kompetenzen und Kapazitäten der breit aufgestellten DHL-Plattform. So können wir unseren Kunden maßgeschneiderte und wirtschaftliche Servicelösungen entlang ihrer gesamten Lieferkette bieten. In einer Branche, in der Speziallogistiklösungen einen wichtigen Differenzierungsfaktor darstellen, ist das zunehmend unverzichtbar", sagte Rob Siegers, President, DHL Technology Sector.

Die Halbleiterindustrie durchläuft derzeit eine Transformation. Durch die Digitalisierung und das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) ist die Halbleiternachfrage enorm gestiegen. Nach einem moderaten Wachstum im Jahr 2016 werden die Halbleiterumsätze in diesem Jahr voraussichtlich um 16,8 Prozent steigen und erstmals die Marke von 400 Milliarden US-Dollar übersteigen. Dahinter steht vor allem die hohe Nachfrage im Memory-Segment.1 Dadurch und durch die zunehmenden M&A-Aktivitäten, den wachsenden Bedarf für fahrzeugtechnische und industrielle Anwendungen sowie tragbare Elektronikgeräte verändern sich die Produktions- und Liefernetzwerke. Die neuen DHL-Lösungen für die Halbleiterlogistik nehmen diese Entwicklung auf und sollen helfen, die Lieferketten der Hersteller flexibler zu machen.

Im Zusammenhang mit der neuen DHL Semiconductor Logistics Plattform hat DHL zudem ein Global Capital Support Center mit eigenen Teams in Europa, Asien-Pazifik und den USA eröffnet. Diese Teams sind mit den besonderen Anforderungen an den Transport technischer Ausrüstung vertraut. Zu den Besonderheiten des neuen Support-Center gehört eine proaktive Rund-um-die-Uhr-Überwachung mit Hilfe einer eigens entworfenen IT-Lösung auf Basis der neuesten IoT-Entwicklungen.

Christine Boles, General Manager of the Internet of Things in der Industrial & Energy, Smart Building Division von Intel, erklärt: "Die Unterstützung und Einblicke, die wir im Rahmen der Entwicklung der Intel Connected Logistics Platform von DHL erhalten haben, waren für uns sehr wertvoll. Im Gegenzug haben unsere Logistik-Teams die Entwicklung des Global Capital Support Center von DHL aktiv begleitet. Wir freuen uns darauf, die Früchte unserer gemeinsamen Arbeit zu ernten - durch eine fortschrittlichere Lösung für mehr Transparenz im Transport und ein Support-Center, das speziell auf die Anforderungen von Anlagen- und Maschinentransporten ausgelegt ist."

"Mit unserem neuen Support-Center können wir die Supply-Chain-Herausforderungen, mit denen sich die Branche konfrontiert sieht, effektiv adressieren. Unsere Kunden erhalten einen wirklich ganzheitlichen Überblick über ihre Lieferkette und eine Lösung, die genau auf ihren Logistikbedarf zugeschnitten ist", erläutert Doug Whaley, Semiconductor Business Development, DHL Customer Solutions & Innovation. "Durch den Zugriff auf die Logistikdaten unserer Kunden können wir potenzielle Probleme frühzeitig identifizieren und die Logistikkosten laufend optimieren."

Über DHL
DHL ist einer der größten Zollmakler weltweit und fertigt innerhalb seines flächendeckenden Netzwerks jedes Jahr mehrere Millionen Zollerklärungen ab. Das Unternehmen plant, in den kommenden Jahren den Geschäftsbereich Zollabwicklung weiter auszubauen. Dazu werden die bereits bestehenden Netzwerke von DHL Freight und Gerlach - einem auf Zolldienstleistungen spezialisierten Tochterunternehmen von DHL Freight - genutzt, um das Zollgeschäft stärker in Lieferketten einzubinden und Kunden damit nahtlose Dienstleistungen aus einer Hand anzubieten.  

Kontakt
Sabine Hartmann
Pressesprecherin: DHL Supply Chain,
Williams Lea, Innovationsthemen
Tel. (0228) 182 9944

Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn