Die Hamburg Süd ist „Top Ranked Carrier 2017“

Auszeichnung durch die Agriculture Transportation Coalition (AgTC)

Die Hamburg Süd ist von der Agriculture Transportation Coalition (AgTC), der größten Vereinigung von Im- und Exporteuren für Landwirtschafts- und Forstprodukte in den USA, das zweite Jahr in Folge als „Top Ranked Carrier“ ausgezeichnet worden.

Die Auszeichnung ist das Ergebnis einer Umfrage unter den Mitgliedsunternehmen der AgTC im April und Mai 2017. Bei dem Ocean Carrier Performance Survey erhielt die Hamburg Süd als eine von 17 Reedereien die höchsten Bewertungen in insgesamt 18 Kategorien. „Die Hamburg Süd ist seit vielen Jahren ein zuverlässiger und leistungsstarker Partner der US-Verlader von Agrar- und Forstprodukten. Die erneute Auszeichnung bestätigt unser großes Engagement und spornt uns gleichzeitig an, unseren Service wo möglich weiter zu verbessern“, so Jürgen Pump, Senior Vice President der Hamburg Süd North America, Inc.

Zu den bewerteten Kategorien gehörten: Booking, Pre-shipment Customer Service, Intermodal Door Service and Availability, Accuracy in Shipment Rating, Bill of Lading Release/Turn Time, Terminal Service, Equipment Availability, Documentation, Post Shipment Services, Vessel Schedules/on Time Transit und Overall Customer Service.

Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Dinners mit über 400 Teilnehmern während der AgTC-Jahrestagung im Juni auf dem Hotelschiff „Queen Mary“ in Long Beach/Kalifornien statt.

Über die Hamburg Süd
Die Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft KG – kurz Hamburg Süd – gehört zu den zehn größten Containerreedereien weltweit. Mit 116 Containerschiffen, einer Stellplatzkapazität von rund 600.000 TEU und rund 50 Liniendiensten sorgen etwa 6.300 Mitarbeiter in 250 Büros über den Globus verteilt dafür, dass Kunden individuell auf sie zugeschnittene Logistiklösungen erhalten. Der Transport von Frischeprodukten ist eine Kernkompetenz der Reedereigruppe. Die Hamburg Süd zählt zu den Top-5-Reefer-Container-Carriern und gehört zu den Marktführern in den Nord-Süd-Verkehren. Seit Ende 2014 ist sie zudem in den Ost-West-Verkehren aktiv. Die im Jahr 1871 gegründete Reederei ist mit ihrer brasilianischen Tochtergesellschaft Aliança und unter der Marke CCNI (Compañía Chilena de Navegación Interoceánica) als Qualitäts-Carrier global präsent. In der Trampschifffahrt ist die Reederei mit Massengutschiffen und Produktentankern unter den Namen Rudolf A. Oetker (RAO), Furness Withy Chartering und Aliança Bulk (Aliabulk) vertreten. Neben einem hohen Qualitätsanspruch gehört nachhaltiges Handeln zur Unternehmensphilosophie der Hamburg Süd. Im Internet mehr Informationen unter: www.hamburgsud.com  

Pressekontakt
Hamburg Süd Corporate Communications
Frau Christiane Krämer
Willy-Brandt-Straße 59–65
20457 Hamburg
Tel.: +49 40 3705-2284
Fax: +49 40 3705-2649
christiane.kraemerhamburgsud.com
hamburgsud.com/press