Dobrindt: Hochschulpreis Güterverkehr und Logistik des BMVI geht an die Kühne Logistics University

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute anlässlich der Nationalen Konferenz Güterverkehr und Logistik in München den Hochschulpreis für Güterverkehr und Logistik 2017 vergeben. Ausgezeichnet wurde die Kühne Logistics University. Den Preis nahmen der Präsident der Hochschule, Prof. Dr. Thomas Strothotte, und Prof. Dr. Christian Barrot, Dean of Programs, entgegen. Der Preis stand in diesem Jahr unter dem Motto "Internationalisierung und globale Netzwerke".

Dobrindt:
Der Hochschulpreis ist ein wichtiges Element der Nachwuchsförderung in der Logistikbranche. Dank der exzellent ausgebildeten Fachkräfte ist Deutschland der führende Logistikstandort. Die Kühne Logistics University hat die Herausforderung der fortschreitenden Internationalisierung angenommen und bereitet ihre Studierenden praxisnah und umfassend auf eine Tätigkeit in einer global vernetzten Logistikwelt vor.

Der Preis des BMVI wird für herausragende Lehrangebote deutscher Hochschulen im Bereich Logistik verliehen. Ziel ist es, das deutsche Hochschulangebot im Bereich Güterverkehr und Logistik zu stärken und damit Nachwuchskräfte für das Studium der Logistik zu werben.

Zum fünften Mal wurde der Preis des BMVI vergeben. Bisherige Preisträger waren die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, die Hochschule Heilbronn, Studienschwerpunkt Verkehrsbetriebstechnik und Logistik sowie das Fachgebiet Logistik der Fakultät Wirtschaft und Management der Technischen Universität Berlin.

Kontakt
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Bürgerservice
Invalidenstraße 44
10115 Berlin
buergerinfobmvi.bund.de