Empfangen, versenden, retournieren – digital Pakete steuern mit der neuen DPD App

Der Paketdienstleister DPD baut seine digitale Innovationsführerschaft im deutschen Paketmarkt weiter aus: Der DPD Paket Navigator, die digitale Plattform für Paketempfänger, wurde um zentrale Funktionen erweitert und damit zum umfassenden Tool für das Empfangen, Retournieren und jetzt auch Versenden von Paketen – per App oder Browser gestützt. „Die erweiterten und neuen Funktionen stellen den privaten Nutzer mit seinen persönlichen Wünschen ganzheitlich in den Mittelpunkt – als Paketempfänger und jetzt auch als Versandkunden“, erklärt Michael Knaupe, Director Customer Experience & Communications bei DPD Deutschland.

„Wir haben für Paketempfänger die Möglichkeiten zur Personalisierung und Individualisierung unserer digitalen Services deutlich erweitert”, sagt Michael Knaupe. Damit geht DPD weit über seine bereits bekannten Empfänger-Services hinaus. Neu ist unter anderem die dauerhafte Einrichtung eines bevorzugten Wunsch-Paketshops als Liefer-Präferenz, zusätzlich zur generellen Abstell-Genehmigung für einen bestimmten Ort oder für einen Paketkasten mit ParcelLock System. Optionen, die im Einzelfall auf Wunsch wieder deaktiviert werden können und mit denen DPD vor allem Berufstätige im Blick hat, die tagsüber oft und lange abwesend sind. Nach dem Prinzip von DPD: ‚Die Paketzustellung richtet sich nach dem Alltag des Empfängers und nicht umgekehrt’ sollen die Möglichkeiten für frei bestimmbare, dauerhafte Zustell-Profile weiter ausgebaut werden.

Nutzer der im Design komplett neu gestalteten App können ab sofort auch den Versand eigener Pakete vollständig digital abwickeln, inklusive der Bezahlung. Das Ausdrucken und Aufbringen von Labels entfällt komplett. Selbst ohne Registrierung kann der Absender schnell und einfach einen mobilen, codierten Paketschein erstellen, der sich auf Wunsch problemlos in Apps wie Wallet (iOS) oder PassWallet (Android) hinterlegen lässt. Die Liefergebühr kann vor Abgabe in einem der 6.000 Pickup Paketshops bequem per PayPal oder Lastschrift entrichtet werden. Auch der optionale DPD Express-Versand ist via App buchbar. In 19 deutschen Großstädten können Nutzer zudem einen Same-Day-Versand beauftragen. Die Möglichkeit des ausdruckbaren PDF-Paketscheins bleibt weiterhin bestehen.

Die seit 2015 kontinuierlich weiterentwickelte und mehrfach prämierte DPD App (aktuell rund 1,3 Mio. Downloads) erhielt ein vollständig überarbeitetes Layout, welches eine noch intuitivere Anwendung ermöglicht. Im Startscreen zeigt die neue App ein persönliches Dashboard, das sich dem individuellen Gebrauch und dem Paketstatus anpasst (Beispiel: „Hallo Marie Blum, Ihr Paket wird heute zwischen 16:09 und 17:09 Uhr zugestellt.“). Die personalisierte App ermöglicht damit einen schnelleren Zugriff auf Sendungen und deren Zustelloptionen.

Mit dem aktuellen Relaunch baut DPD seine etablierten digitalen Services weiter aus, mit denen die DPD App bereits seit Jahren Maßstäbe setzt: So ist die Echtzeitverfolgung per Karten-Tracking im deutschen Paketmarkt ebenso einmalig wie eine auf 60 Minuten genaue Zustellprognose. Kein anderer Paketdienst bietet zudem online flexiblere Umleitungs- und Neuzustellungsoptionen, noch während der Zustellung. Auch mit dem digitalen Retouren-Button setzt DPD branchenweite Standards: Er ermöglicht den Rückversand mit nur einem Fingertipp bzw. mit einem Mausklick, dank digitalem Paketschein. Nicht zuletzt belegen die Service-Bewertungsfunktion mit fast einer Million Bewertungen von Paketempfängern sowie die einmalige Online-Trinkgeld-Option für wertgeschätzte Zusteller die weitreichende Innovationskraft, die DPD zum Spitzenreiter bei digitalen Kunden-Services gemacht hat.

Über DPD
DPD Deutschland gehört zur internationalen DPDgroup, Europas zweitgrößtem Paketdienst-Netzwerk. DPD hat deutschlandweit 77 Depots und 6.000 Pickup Paketshops. 8.000 Mitarbeiter und 10.000 Zusteller sind täglich für die Kunden im Einsatz. Im Jahr transportiert die Nummer 2 im deutschen Paketmarkt rund 350 Millionen Pakete – und das vollständig klimaneutral, ohne Mehrkosten für die Kunden.

Mit innovativen Technologien sowie einer konsequenten Orientierung an den Bedürfnissen und Lebensumständen aller Kunden und Empfänger bietet DPD einen einfachen, bequemen und flexiblen Service beim B2B- und B2C-Paketversand. Ein Beispiel dafür ist der branchenweit einzigartige Service Predict mit einem kartengestützten Live-Tracking, vielfältigen Optionen zur Umleitung eines Pakets und einer auf eine Stunde genauen Zustellprognose. Die digitalen Innovationen von DPD erhielten bereits zahlreiche Auszeichnungen wie etwa den Digital Transformation Award, den eco Internet Award, den Deutschen Preis für Onlinekommunikation oder den UX Design Award.

Die DPDgroup versendet in 230 Länder weltweit und verfügt über ein einheitliches Netzwerk von 28.000 Pickup Paketshops in Europa mit harmonisierten Services auch beim grenzüberschreitenden Versand. Europaweit sorgen 30.000 Mitarbeiter dafür, dass täglich mehr als 4 Millionen Pakete für die Kunden zugestellt werden. Muttergesellschaft von DPD ist GeoPost, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der französischen Groupe La Poste. GeoPost verzeichnete im Jahr 2016 einen konsolidierten Jahresumsatz von 6,2 Milliarden Euro.

Kontakt
Dr. Pia-Maria Zecevic
Senior Group Manager Communications
Wailandtstraße 1
63741 Aschaffenburg
Tel.: 06021 492 - 7074
pia-maria.zecevicdpd.de