Engel & Völkers: Büroflächenumsatz 2016 ist auf hohem Niveau weiter leicht gestiegen

Im dritten Jahr in Folge liegt der Büroflächenumsatz in Hamburg über 500.000 qm. Nach 530.000 qm (Jahr 2014) und 535.000 qm (2015) verzeichnete der Markt im Jahr 2016 abermals eine leichte Steigerung auf nunmehr 545.000 qm. Das Rekordergebnis aus dem Jahr 2007 wurde um 27.000 qm verfehlt. Für 2017 erwartet Engel & Völkers Commercial Hamburg einen Büroflächenumsatz auf hohem Niveau von rd. 500.000 qm.

Oliver Horstmann, Mitglied der Geschäftsleitung bei Engel & Völkers Commercial Hamburg:
"Die hohen Vorvermietungsquoten in aktuell im Bau befindlichen Objekten in der Innenstadt würden meines Erachtens für mehr spekulativen Neubau sprechen. Aufgrund des immer noch knappen Angebots sind Kunden bereit, sich rechtzeitig Flächen zu durchaus ambitionierten Preisen zu sichern."

Der Büroflächenmarkt im Überblick:

                                                  2016                                   2015
Gesamtflächenumsatz:              545.000 qm                     535.000 qm
Leerstand:                                700.000 qm                     760.000 qm
Leerstandsrate:                         5,0 %                             5,5 %
Büroflächenbestand:                  13,9 Mio. qm                   13,8 Mio. qm
Durchschnittsmiete:                   14,80 Euro/qm                14,40 Euro/qm
Spitzenmiete:                            25,50 Euro/qm                25,00 Euro/qm

Die größten Transaktionen:
Olympus ca. 23.800 qm
Nordex ca. 13.000 qm
KPMG ca. 11.835 qm

Insgesamt wurden 13 Vertragsabschlüsse in der Größenklasse über 5.000 qm abgeschlossen.

Kontakt
Engel & Völkers Commercial GmbH
Holger Klapproth
Leiter Commercial Communication
Stadthausbrücke 5
20355 Hamburg
Tel.: +49-40-36 13 13 90
www.engelvoelkers.com
holger.klapprothengelvoelkers.com