Entscheidung in Montreal: ITS-Weltkongress 2021 findet in Hamburg statt

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist als Sieger um die Ausrichtung des Weltkongresses im Jahr 2021 zum Thema Intelligente Verkehrssysteme und Services (ITS – „Intelligent Transport Systems“) hervorgegangen. Beim gestrigen „Hamburg-Abend“ auf dem ITS-Weltkongress in Montreal (Kanada) verkündete der europäische Industrie- und Interessenverband ERTICO – ITS Europe zusammen mit Senator Frank Horch die Entscheidung eines internationalen ITS-Gremiums, dass die Hansestadt beim Wettbewerb von vier Städten die beste Bewerbung abgegeben hat.

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird Hamburg Gastgeber des weltweit größten Kongresses in diesem Themenfeld vom 11. bis 15. Oktober 2021 im dann sanierten Congress Center Hamburg (CCH), den Messehallen und im Stadtgebiet auf ausgesuchten Straßen.

Mit der starken Unterstützung aus der strategischen Partnerschaft mit dem Volkswagen Konzern und mehr als 100 Unterstützungszusagen von Industrie, Forschung und Verbänden hatte die Bewerbung Hamburgs starken Rückenwind über die Stadtgrenzen hinaus aus der gesamten Branche. Hamburg möchte in den nächsten Jahren ein Test- und Erprobungsumfeld bieten, um gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft an dem Einsatz künftiger Technologien zu arbeiten. Dazu hatte es in den vergangenen Monaten weitere Kooperationsvereinbarungen mit den Unternehmen BMW, Daimler, Deutsche Bahn und HERE Technologies gegeben.

Themenschwerpunkte beim Weltkongress 2021 werden unter anderem sein: Automatisiertes und vernetztes Fahren, Intelligente Logistik (u.a. „smartPORT“), Intelligente Infrastruktur (z.B. automatisierte Verkehrsmengenerfassung), Mobilitätsdienstleistungen (u.a. „On-Demand-Shuttles“ und automatisches Ticketing-System für den ÖPNV) und Intelligentes Parken.

Jacob Bangsgaard, CEO von ERTICO-ITS Europe: „Es ist uns eine Freude, öffentlich bekanntzugeben, dass Hamburg im Jahr 2021 die Gastgeberstadt für den 28. ITS-Weltkongress sein wird. Hamburgs
außergewöhnliche Bewerbung stellte das Engagement heraus, mit dem die Stadt intelligente Mobilitätslösungen ansteuert und dabei ihre ITS-Strategie umsetzt. Wir von ERTICO freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit der Stadt und allen involvierten Partnern."

Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg: „Wir freuen uns sehr über die Entscheidung und danken allen, die daran mitgearbeitet haben. Hamburg wird in den nächsten Jahren Deutschlands Modellstadt für urbane Mobilitäts- und Logistiklösungen. Der Einsatz von modernsten Technologien und breit gefächertem Know-how wird den Verkehr für die Bürgerinnen und Bürger effizienter, umweltfreundlicher und komfortabler machen.“

Frank Horch, Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation: „Mit dem ITS-Weltkongress in unserer Stadt setzen wir Hamburg auf die Weltkarte für die Mobilität von Morgen. Dass wir den Zuschlag für die Ausrichtung des Kongresses bekommen haben, ist eine Bestätigung dafür, dass wir mit der im April 2016 verabschiedeten ITS-Strategie des Senats die richtigen Weichen gestellt haben.“

Harry Evers, Geschäftsführer von ITS Deutschland GmbH: „Hamburg bietet eine hervorragende Plattform zur Präsentation aller nationalen Projekte und Innovationen – die massive Unterstützung in der Bewerbungsphase aller nationalen und internationalen Partnerorganisationen demonstriert die hohe Motivation aller Beteiligten.“

Henrik Falk, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG: „Der Zuschlag wird den vielen Projekten für eine noch smartere Mobilität in Hamburg zusätzlichen Schwung verleihen. Wir haben nun die Chance, 2021 die mobile Welt zu begeistern.“

Hamburg hat im März dieses Jahres die Bewerbung um die Ausrichtung des Weltkongresses 2021 unter dem Motto „COS it’s Hamburg – City of Solutions“ eingereicht. Das Hamburg Convention Bureau GmbH und die Handelskammer Hamburg haben die Aktivitäten dazu maßgeblich unterstützt.

Der Weltkongress findet alle drei Jahre in Europa statt und gastiert in der Zwischenzeit in den Regionen Amerika und Asien. Über 10.000 Teilnehmer besuchen jedes Jahr das Konferenzprogramm und die begleitende Ausstellung, nehmen an Live-Demonstrationen teil und tauschen sich zu neuesten Entwicklungen im Themenfeld Intelligenter Transportsysteme und -dienste aus. Im kommenden Jahr findet der ITS-Weltkongress vom 17. bis 21. September 2018 in Kopenhagen statt.

Senator Horch hatte die Bewerbung Hamburgs um die Ausrichtung des Kongresses bereits im Oktober 2015 angekündigt. Der Senat hat im April 2016 die „ITS-Strategie für Hamburg“ beschlossen. Im September unterzeichnete Bundesverkehrsminister Dobrindt im Hamburger Rathaus eine Unterstützungsvereinbarung für die Hamburger Kandidatur.

Die Umsetzung der „ITS-Strategie für Hamburg“ erfolgt durch die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation. Die laufenden ITS-Projekte der städtischen Behörden, Landesbetriebe und Gesellschaften werden vom Projektmanagement-Office koordiniert, das die Hamburger Hochbahn AG betreibt. Ansprechpartner für Unternehmen in diesem Themenfeld ist die Logistik-Initiative Hamburg, die auch ein Dialogforum für interessierte Unternehmen veranstaltet.

ERTICO – ITS Europe ist eine öffentlich-private Organisation für die Förderung, Entwicklung und Bereitstellung intelligenter Verkehrssysteme (ITS) in Europa. Ihr Ziel: Leben retten, die Umwelt schützen und möglichst kostengünstig Mobilität gewährleisten. Die Organisation wurde 1991 auf Initiative von 15 führenden Vertretern der europäischen Industrie gegründet. Heute verbindet ERTICO mit 120 Partnern Behörden, Industrie-Akteure, Infrastrukturbetreiber und -nutzer, nationale Verbände und andere Organisationen.

Informationen zur Senatsstrategie und zu bereits laufenden Projekten unter: www.hamburg.de/its
Informationen zur Bewerbung um den ITS-Weltkongress unter: www.its2021.hamburg

Kontakt
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Pressestelle | Christian Füldner
Tel: (040) 428 41-1326
pressestellebwvi.hamburg.de
www.hamburg.de/bwvi
Folgen Sie uns auf Twitter: @HH_BWVI