Gabriel-Besuch in Brunsbüttel: Werkleiterrunde erhofft positive Signale für den Industrie- und Hafenstandort

Der Besuch von Sigmar Gabriel am Freitag in Brunsbüttel ist eine große Chance für den Standort die aktuellen Themen auf höchster bundespolitischer Ebene zu platzieren. Frank Schnabel vertritt in seiner Funktion als Sprecher der Werkleiterrunde die Unternehmen des ChemCoast Park Brunsbüttel in der Diskussionsrunde.

„Eine der Bedeutung des Standortes gerechte Wahrnehmung für den herausragenden Industrie- und Hafenstandort Brunsbüttel“; unter anderem dafür steht die Werkleiterrunde des ChemCoast Park Brunsbüttel. Durch den Besuch des Vizekanzlers und Bundeswirtschaftsministers Sigmar Gabriel im Elbeforum am Freitag dieser Woche, rückt der Industriestandort nun in den Mittelpunkt.
„Wir freuen uns, dass Sigmar Gabriel nach Brunsbüttel kommt und sich den Fragen und Themen der Region stellt. Dies zeigt uns, dass die Wahrnehmung Brunsbüttels auch in Berlin weiter wächst“, blickt Frank Schnabel mit Vorfreude auf die von den SPD Kreisverbänden Steinburg und Dithmarschen sowie des SPD Ortsvereins Brunsbüttel organisierte Veranstaltung.

Die Werkleiterrunde möchte die Möglichkeit nutzen, die wichtigen Themen des größten Industrie- sowie zweitgrößten Hafenstandortes Schleswig-Holsteins auf bundespolitischer Ebene nachhaltig zu platzieren. Im Fokus hierbei ist neben dem notwendigen Ausbau der Infrastruktur, wie z.B. der Schienenanbindung, auch die Energieversorgung. „Sigmar Gabriel, als Bundesminister für Wirtschaft und Energie, ist ein wichtiger Gesprächspartner für unsere Pläne vor Ort für ein LNG-Terminal, da die Rahmenbedingungen für ein solches Projekt u.a. in Berlin gesetzt werden. Auch wenn wir bei unseren Planungen bereits im intensiven Dialog mit Berlin sind, ist der Besuch von Minister Gabriel eine gute Möglichkeit, ihn persönlich vor Ort von den Vorteilen unseres Standortes zu überzeugen“, führt Schnabel aus.

In der mit Sigmar Gabriel, sowie Reinhard Meyer, Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie Schleswig-Holstein, und weiteren Vertretern hochrangig besetzten Podiumsdiskussion wird Frank Schnabel stellvertretend für die Industrie- und Logistikunternehmen die Chancen des ChemCoast Park Brunsbüttel aktiv in die Diskussion einbringen.

Kontakt
Brunsbüttel Ports GmbH
Elbehafen
25541 Brunsbüttel
Tel.: +49 (0)4852 - 884 19
Fax: +49 (0)4852 - 884 26
c.lorlebergschrammgroup.de
www.schrammgroup.de