GEODIS weitet Zusammenarbeit mit TOMRA für die Ersatzteillogistik von Leergutrücknahmesystemen aus

Der Logistikdienstleister verstärkt seine Zusammenarbeit mit TOMRA für die gesamte Supply-Chain

Der Logistikdienstleister GEODIS, Transport- und Logistiktochter der französischen SNCF-Gruppe, erweitert die Zusammenarbeit mit TOMRA, der deutschen Vertriebs- und Servicegesellschaft der norwegischen TOMRA-Gruppe und Hersteller von Leergutrücknahmesystemen. Dies umfasst die Kommissionierung von rund 50.000 Paketsendungen pro Jahr. Der seit 2005 bestehende Vertrag wird um vier Jahre verlängert.

Im Lager am Standort Düsseldorf übernimmt GEODIS die Koordination klassischer Logistikdienstleistungen wie Wareneingang, Lagerung, Kommissionierung, Verpackung und den Transport. Für die Installation, Wartung und Reparatur der Leergutrücknahmesysteme werden über 2.000 Ersatzteile, Zubehör- und Verbrauchsmaterialien für TOMRA gelagert. GEODIS schickt diese bei Bedarf an die technischen Dienstleister sowie Kunden des Lebensmitteleinzelhandels.

Das hohe Maß an Flexibilität ist einer der Hauptgründe für die Weiterführung der Zusammenarbeit: TOMRA profitiert vor allem von der Auftragssteuerung: Bis 18 Uhr können täglich Aufträge bei GEODIS platziert werden, die von den Mitarbeitern noch am gleichen Tag bearbeitet und versendet werden. Samstags steht ein Bereitschaftsdienst zur Verfügung, der dringende Anfragen bedient. Zudem bietet GEODIS TOMRA die Möglichkeit an, viele Sonderleistungen wie die Funktionalitätsprüfung, Retourenbearbeitung oder Rückholung zu übernehmen.

Als langjähriger Partner ist GEODIS bestens mit Prozessabläufen und Produkten vertraut. TOMRA profitiert beispielsweise von GEODIS‘ Lean Management-Approach: Prozessabläufe werden kontinuierlich optimiert, indem Abläufe analysiert und bei Bedarf angepasst werden. So konnten beispielsweise Prozesse zu Verpackungsmaterialien optimiert werden, indem Verpackungen mehrfach genutzt werden. Neben dem Umweltaspekt bietet dies auch einen Kostenvorteil für den Kunden.
„Mit GEODIS haben wir seit vielen Jahren einen Partner an unserer Seite, der sämtliche Aufträge zu unserer vollen Zufriedenheit abwickelt“, sagt Daniela Pink, Leiterin Ersatzteillogistik bei TOMRA. „Das ausgezeichnete Lean Management des Logistikers trägt zudem dazu bei, dass wir unsere Prozesse kontinuierlich optimieren und so auch den Bedürfnissen unserer Kunden jederzeit gerecht werden. Deshalb haben wir nicht gezögert, unsere Zusammenarbeit weiter fortzusetzen.“

„Dank unserer langjährigen Zusammenarbeit sind wir in der Lage, genau auf die Bedürfnisse von TOMRA einzugehen. Flexibilität und ein gemeinsames Verständnis optimaler Prozessabläufe sind für uns die Grundlage eines erfolgreichen Geschäftsmodells“, so Christian Meindl, Mitglied der Geschäftsleitung Nord-Europa und Direktor High Tech der Geschäftssparte Contract Logistics bei GEODIS.

Über GEODIS
GEODIS ist einer der welt- und europaweit führenden Supply Chain Betreiber. GEODIS gehört zu SNCF Logistics, einem Geschäftsbereich der SNCF Gruppe, und belegt den vierten Rang der Logistikanbieter in Europa und den siebten weltweit. GEODIS ist weiterhin gelistet als „Leader“ in Gartners 2016 Magic Quadrant der weltweiten 3PLer. GEODIS hat eine Reichweite mit direkter Präsenz in 67 Ländern und einem global umspannenden Netzwerk von 120 Ländern. Mit seinen fünf Geschäftsfeldern (Supply Chain Optimization, Freight Forwarding, Contract Logistics, Distribution & Express und Road Transport) managt GEODIS die Supply Chain seiner Kunden und liefert durchgängige End-to-End Lösungen mit mehr als 39.500 Mitarbeitern, seiner Infrastruktur, seinen Prozessen und Systemen. 2015 erzielte GEODIS einen Umsatz von 8 Milliarden Euro.

Weitere Informationen unter – www.geodis.com 

Kontakt
LEWIS
Sarah Blasberg
Tel.: 069 – 50 50 656 – 05
geodisteamlewis.com