Handelskammer gratuliert Senat zur erfolgreichen Bewerbung um den ITS Kongress

Leitkongress für intelligente Transportsysteme findet 2021 in Hamburg statt

Die Handelskammer Hamburg gratuliert dem Senat zur erfolgreichen Bewerbung um die Austragung des ITS Weltkongresses 2021. „Ich freue mich, dass Hamburg sich nun zum weltweiten Vorreiter der Intelligenten Verkehrs- und Transportsysteme (ITS) entwickeln kann“, sagt Handelskammer-Präses Tobias Bergmann. „Es kommt nun in den nächsten Jahren darauf an, in Modellprojekten mit innovativen Hamburger Unternehmen möglichst rasch die Zukunft der Stadtmobilität zu erproben.“ Dies setze aber eine ambitionierte Projektplanung und entsprechende Mittel seitens der Stadt voraus. Die Entscheidung für eine Ausrichtung in Hamburg 2021 wurde Dienstagabend im Rahmen des diesjährigen ITS Kongresses in Montreal bekanntgegeben. Der Kongress ist die jährlich stattfindende Leitveranstaltung für digitale Verkehrssteuerung und intelligente Transportsysteme (ITS) mit jeweils über 10.000 Teilnehmern. Die Handelskammer hatte dem Senat 2014 vorgeschlagen, Hamburg als Modellstandort für ITS zu etablieren und die Technologieführerschaft auf diesem Gebiet zu erlangen. Für den ITS World Congress 2021 wurde Hamburg vom Aufsichtsrat von ERTICO, der für die Vergabe zuständigen europäischen ITS-Organisation, als bevorzugter Bewerber ausgewählt und am Dienstag endgültig bestätigt. „Die Herausforderung intelligenter Lösungen liegt in der der Verknüpfung unterschiedlicher Verkehrsträger, ressourcenschonender Verkehrslenkung und Integration digitaler Technologien“, formulierte Präses Bergmann den Anspruch an die Veranstalter aus Sicht der Handelskammer.

Vom 29. Oktober bis 1. November 2017 findet eine Delegationsreise mit Vertretern des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg, der niederländischen Gemeinde Groningen und Vertretern der Hamburger Wirtschaft nach Montreal statt. Die Handelskammer wird dabei vor Ort vertreten durch Willem van der Schalk, Vorsitzender des Ausschusses für Hafen und Schifffahrt der Handelskammer und Geschäftsführer der Verwaltungsgesellschaft a. hartrodt Deutschland mbH. „Gerade die Logistikwirtschaft ist in einer wachsenden Stadt zwingend auf eine leistungsfähige Infrastruktur angewiesen“, kommentierte van der Schalk den Bewerbungserfolg Hamburgs aus Sicht der Verkehrsbranche. „Mit dem Impuls durch die Ausrichtung des Kongresses sind große Chancen für eine bessere Mobilität und damit auch für eine Weiterentwicklung der Standort- und Lebensqualität unserer Stadt verbunden.“

Über die Handelskammer Hamburg
Die Handelskammer ist seit 1665 die Selbstverwaltung der gewerblichen Hamburger Wirtschaft. Sie vertritt die Interessen von etwa 160.000 Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung, ist kundenorientierter Dienstleister für unsere Mitgliedsfirmen und unabhängiger Anwalt von Markt, Wettbewerb und Fair Play. Wir beraten Unternehmen, wir bündeln Interessen und wir bilden Menschen. Über 700 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Industrie, Handel und Dienstleistungen engagieren sich ehrenamtlich bei uns als gewählte Vertreter ihrer Branchen in über 30 Gremien. Sie tragen entscheidend zur Meinungsbildung der Handelskammer bei. Außerdem nehmen 4.000 ehrenamtliche Unternehmensvertreter die Prüfungen in der dualen Berufsausbildung ab, die uns der Staat per Gesetz als hoheitliche Aufgabe übertragen hat. Unser Leitsatz heißt: „Wir handeln für Hamburg.“

Kontakt
Handelskammer Hamburg
Dr. Michaela Ölschläger, Leitung PR & Medien
Tel.: 040-36138-202, Fax: 040 36138-460
michaela.oelschlaegerhk24.de
www.hk24.de