Otto Group verstärkt den Bereich Wirtschaftspolitik und Kommunikation

Der Handels- und Dienstleistungskonzern Otto Group verstärkt seinen Bereich Wirtschaftspolitik und Unternehmenskommunikation. Martin Zander zeichnet als Abteilungsleiter Corporate Communication verantwortlich für die Themen Customer Centricity, E-Commerce und Business Intelligence. Laura Fischer wird als Senior Consultant die Interne Kommunikation der Otto Group leiten. Beide ergänzen das nun fünfköpfige Leitungsgremium.

Der 43-jährige Martin Zander ist seit dem 1. Mai 2016 Abteilungsleiter Corporate Communication mit den Kernthemen Customer Centricity, E-Commerce und Business Intelligence. Zuletzt hat er die externe und interne Kommunikation beim Otto Group Unternehmen Yapital erfolgreich aufgebaut und geleitet und hier national und international die Kommunikationsstrategie des Unternehmens erarbeitet und umgesetzt.

Nach Studium und Volontariat arbeitete der Kommunikationsexperte und anerkannte Kenner der deutschen Medienlandschaft zunächst vorrangig als Politikkorrespondent und verantwortlicher Redakteur bei Print- und TV-Medien, darunter Sat.1 und ZDF, sowie Nachrichtenagenturen. Im Anschluss daran war Martin Zander Chefredakteur und Redaktionsleiter bei der Fernsehagentur Mhoch4, einem Tochterunternehmen der Hamburger Markenfilm-Gruppe.

Laura Fischer wird ab dem 1. Juli 2016 als Senior Corporate Communication Consultant für die gesamte Interne Kommunikation der Otto Group verantwortlich zeichnen. Die 30-Jährige hat nach einem Kommunikationsstudium mit einem Master Public Relations an der Leeds Metropolitan University, Großbritannien, und einem Volontariat in der Unternehmenskommunikation der
Otto Group als Referentin Interne Kommunikation das Otto Group Kommunikationsnetzwerk ottogroup.net 2012/2013 maßgeblich mitgestaltet. Die vergangenen drei Jahre hat sie als Consultant im Direktionsbereich Knowledge Management der Otto Group die Themen Social Collaboration, begleitende Change Kommunikation und diverse Austauschformate betreut.

Beide gehören nun dem fünfköpfigen Leitungsteam der Unternehmenskommunikation der Otto Group an.

Robert Hägelen betreut als Abteilungsleiter Corporate Communication Finance die Kernthemen Strategie, Finanzen, Controlling und Corporate Responsibility. Isabella Grindel-Schlotterbeck ist als Senior Consultant für HR und Public Affairs zuständig und Gabi Westerteiger steuert aus dem Leitungsgremium heraus die PR-Agentur Corelations, die vielen Konzernunternehmen der Otto Group und externen Kunden kompetente kommunikative Kommunikationsberatung bietet.

Alle berichten an Thomas Voigt, Direktor Wirtschaftspolitik und Kommunikation der Otto Group.

Über Otto Group
Otto Group 1949 in Deutschland gegründet, ist die Otto Group heute eine weltweit agierende Handels- und Dienstleistungsgruppe mit rund 52.200 Mitarbeitern (Stand Februar 2016). Die Gruppe ist mit 123 wesentlichen Unternehmen in mehr als 30 Ländern Europas, Nord- und Südamerikas und Asiens präsent. Ihre Geschäftstätigkeit erstreckt sich auf die drei Segmente Multichannel-Einzelhandel, Finanzdienstleistungen und Service. Im Geschäftsjahr 2015/16 (29. Februar) erwirtschaftete die Otto Group nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 12,6 Milliarden Euro. Sie gehört mit einem E-Commerce-Umsatz in Höhe von 6,5 Milliarden Euro zu den weltweit größten Onlinehändlern. E-Commerce, Kataloggeschäft und der stationäre Einzelhandel bilden die drei Säulen des Multichannel-Einzelhandels der Otto Group. Weltweite Konzernaktivitäten und eine Vielzahl von strategischen Partnerschaften und Joint Ventures bieten der Otto Group ausgezeichnete Voraussetzungen für Know-how-Transfer und die Nutzung von Synergiepotenzialen. Ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit der Konzernunternehmen garantiert zugleich Flexibilität und Kundennähe sowie eine optimale Zielgruppenansprache in den jeweiligen Ländern.

Kontakt
Thomas Voigt
Tel.: +49 40 6461 4010
thomas.voigtottogroup.com