Prologis: AO-Europazentrale nach nur 10 Monaten Bauzeit eröffnet

In Anwesenheit von rund 60 Gästen aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft eröffnete AO World Plc. heute offiziell seine neue Europazentrale im Gewerbegebiet Bergheim-Paffendorf. Als einer der führenden britischen Anbieter im Online-Handel für Haushaltsgeräte und Consumer Electronics will das Unternehmen vom Standort Bergheim aus den europäischen Markt erobern.

„Mit einer Gewerbefläche von 84.000 Quadratmetern, einem hochmodernen Zentrallager mit 36.000 Quadratmetern und einem ansprechenden Verwaltungsgebäude mit 5.000 Quadratmetern haben wir uns bestens für dieses Ziel aufgestellt“, betonte John Roberts, Gründer und CEO of AO World. Derzeit arbeiten schon 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am neuen Standort. In der neuen Zentrale können bis zu 2.500 arbeiten. Außerdem verfügt das Gelände noch über zusätzliche Ausbaureserven. Derzeit liefert AO vom Zentrallager in Bergheim in den gesamten deutschen Markt und in die Niederlande. „Wir sind erfolgreich auf dem Kontinent gestartet und bauen nun schrittweise neue Märkte auf“, so Roberts.

„Die Investition in die neue AO-Europazentrale ist für den Standort NRW richtungsweisend“, unterstrich Prof. Dr. Tobias Kollmann, Beauftragter für Digitale Wirtschaft in NRW, des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen. „Wir freuen uns, dass wir uns im Rahmen des digitalen Wandels nun auch zunehmend zu einem führenden Standort in Deutschland für Online-Handelsunternehmen entwickeln.“ Die britische Generalkonsulin Susan Speller gratulierte AO zur Eröffnung ihrer Europazentrale in Köln-Bergheim: „Ich bin erfreut, dass AO, ein im Vereinigten Königreich gegründetes Unternehmen, sich so schnell auf dem deutschen Markt etablieren und eine starke Kundenbasis bilden konnte. AO‘s ausgezeichnetes Geschäftsmodell, welches großen Wert auf Kundendienst setzt, wird hiermit anerkannt. Dies ist ein weiteres hervorragendes Beispiel der engen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Großbritannien und NRW.“ so Speller. Sie begrüßte außerdem, dass in dem Jahr in dem NRW seine Gründung durch die britische Militärregierung vor 70 Jahren feiere, ein britisches Unternehmen im Land eine so zukunftsweisende Investition tätige.

Die Kreisstadt Bergheim, insbesondere die städtische Wirtschaftsförderung, unterstützte die Ansiedlung von AO und sorgte für ein reibungsloses Genehmigungsverfahren, das den zügigen Bau ermöglichte. „Die Europazentrale von AO ist eine der größten Investitionen am Standort Bergheim seit Jahrzehnten“, betonte Maria Pfordt, Bürgermeisterin der Kreisstadt Bergheim. „Besonders freue ich mich, dass so viele zusätzliche neue Arbeitsplätze in Bergheim geschaffen werden“, so Pfordt. Aktuell beschäftigt AO Deutschland 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Davon kommen rund 180 aus der Region Bergheim.

Entwickelt wurde die Zentrale vom Logistikimmobilienspezialisten Prologis. AO World Plc. und Prologis kooperieren bereits seit fünf Jahren im britischen Crewe in der Nähe von Manchester. Dort betreibt AO sein Zentrallager für Großbritannien.

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifizierte den neuen Funktionsbau in Bergheim-Paffendorf mit dem Qualitätssiegel Silber. Im Rahmen des Verfahrens prüft die DGNB den Bau nach der Qualität in den Kriterien Ökologie, Ökonomie, Soziokulturelles, Funktionalitäten, Technik, Prozesse und Standort.

„Wir freuen uns, dass wir für AO jetzt auch in Deutschland in einer strategisch optimalen Lage eine hochwertige Immobilie nach internationalen Standards entwickelt haben und unsere Zusammenarbeit damit weiter ausbauen“, sagte Thomas Karmann, Managing Director, Regional Head Northern Europe von Prologis. AO Deutschland und Prologis haben sich für den Standort Bergheim langfristig vertraglich als Partner gebunden.

Kontakt
Sabrina David
Tel.: 0159 / 041 09 251
presseao.de