Röhlig: Zweistelliges Wachstum und neue globale Aufstellung

Der internationale Logistikdienstleister Röhlig mit Hauptsitz in Bremen konnte im vergangenen Jahr seine Umsatzerlöse um 7,5 Prozent auf 595 Millionen Euro ausbauen. Der Rohertrag stieg um 13,5 Prozent auf 125 Millionen Euro. Wichtige Wachstumsmotoren waren gute Geschäftsentwicklungen in Asien mit 26 Prozent und in Amerika mit 28 Prozent Rohertragswachstum. Das operative Ergebnis Ebit stieg um 27 Prozent auf 9,2 Millionen Euro.

Für das Familienunternehmen war das Geschäftsjahr 2015 mit einem Generationswechsel zu Philip W. Herwig als neuen Managing Partner und dem Start eines internen Wachstumsprogramms ein besonderes. Das Programm soll das globale Wachstum in allen Sparten und Landesgesellschaften stärken, die Profitabilität erhöhen und eine weitgehende Digitalisierung der Auftragsabwicklung ermöglichen. Aus einer neuen Organisationsstruktur steuert Röhlig die Kernprodukte Seefracht, Luftfracht, Projekt- und Kontraktlogistik seither global und divisional.

„Zu den Herausforderungen im Geschäftsjahr 2015 zählte, neben der Konzentration auf Zukunftsaufgaben und damit verbundener Umstrukturierungen, im wettbewerbsintensiven Speditionsgeschäft weiter profitabel zu wachsen. Das ist uns mit einem zweitstelligen Rohertragswachstum gelungen“, so Philip W. Herwig. „Mit Investitionen in die Neuordnung unserer Organisation und in die Entwicklung einer vollintegrierten IT begegnen wir den künftigen Marktherausforderungen und ebnen den Weg in die digitale Zukunft.“

Über Röhlig Logistics
Röhlig ist ein inhabergeführtes Logistikunternehmen, das seinen Kunden Dienstleistungen in den Bereichen Seefracht, Luftfracht, Projekt- und Kontraktlogistik anbietet. Das 1852 in Bremen gegründete Familienunternehmen beschäftigt heute etwa 2.200 Mitarbeiter in 31 Ländern.

Kontakt
Röhlig Logistics GmbH & Co KG
Verena Schad
Corporate Communication
Tel.: +49 (0) 421 3031 1233
Verena.Schadrohlig.com