Schmitz Cargobull: Start-up KUBIKx digitalisiert den Transport

Alle reden von Digitalisierung, Aufliegerhersteller Schmitz Cargobull handelt: Der Nutzfahrzeughersteller gründet das Start-up KUBIKx mit dem Ziel, Fleetmanagement, Transport- und Logistikprozesse zu digitalisieren. Vorstandsvorsitzender Andreas Schmitz hat heute den Start der neuen Gesellschaft verkündet, die im ersten Quartal 2018 in Berlin und Münster das operative Geschäft aufnimmt.

„Per Hackathon werden wir heute im Rahmen der Logistik- und Mobilitätsmesse Hypermotion in Frankfurt, IT-Experten für unser Start-up begeistern“, berichtet Andreas Schmitz auch über neue Wege der Personalgewinnung. Geschäftsführer von KUBIKx wird Karl-Heinz Neu, der seit 2005 Schmitz Cargobull Telematics erfolgreich aufgebaut hat. „Digitale Lösungen zum Steuern und Überwachen globaler Lieferketten werden immer wichtiger, aber auch komplexer“, so Andreas Schmitz. Fahrzeuge, Fracht und Infrastruktur interagieren enger vernetzt. Umfassendes Datenmanagement und künstliche Intelligenz erhöhen die Auslastung der Ladekapazitäten. Auf diesem Feld wird die „Ideen-Schmiede“ KUBIKx als eigenständiges Unternehmen agil und flexibel innovative Lösungen für Flottenmanagement, Transport und Logistik entwickeln. „Dabei fangen wir nicht bei null an. Wir können auf Erfahrungen in den Bereichen Fertigung (Automatisierung) und Value Added Services bauen“, so Andreas Schmitz. KUBIKx wird jedoch nicht exklusiv für Schmitz Cargobull arbeiten, sondern unabhängig vom Aufliegerhersteller individuelle Lösungen für verschiedene Kunden kreieren. „Die Dynamik des Start-ups soll auch unserem Kerngeschäft neue Impulse und zusätzlichen Schwung verleihen“, sagt Andreas Schmitz.

Mittelfristig (im ersten Halbjahr 2018) sollen bis zu 15 Mitarbeiter bei KUBIKx neue Geschäftsmodelle identifizieren sowie deren Marktchancen und Potenziale bewerten. „Jedes dieser Geschäftsmodelle muss letztlich einen klaren Mehrwert für die Kunden bieten“, erklärt Andreas Schmitz.

Über Schmitz Cargobull
Mit einer Jahresproduktion von rund 58.000 Fahrzeugen und etwa 5.800 Mitarbeitern ist die Schmitz Cargobull AG Europas führender Hersteller von Sattelaufliegern, Anhängern und Motorwagenaufbauten für temperierte Fracht, General Cargo sowie Schüttgüter. Im Geschäftsjahr 2016/2017 wurde ein Umsatz von über 2,0 Mrd. Euro erzielt. Als Vorreiter der Branche entwickelte das Unternehmen aus dem Münsterland frühzeitig eine umfassende Markenstrategie und setzte konsequent Qualitätsstandards auf allen Ebenen: von der Forschung und Entwicklung über die Produktion und bis hin zu den Service-Angeboten wie Beratung, Trailer-Telematik, Finanzierung, Ersatzteilversorgung und Gebrauchtfahrzeughandel.

Kontakt
Anna Stuhlmeier
Tel.: +49 2558 81-1340
anna.stuhlmeiercargobull.com
Andrea Beckonert
Tel.: +49 2558 81-1321
andrea.beckonertcargobull.com         
Silke Hesener
Tel: +49 2558 81-1501
silke.hesenercargobull.com