Arbeitskreis Binnenschifffahrt

Der Güterumschlag im Hamburger Hafen wird aufgrund des wieder einsetzenden Wirtschaftswachstum sowie des ungebrochenen Trends zur Globalisierung der Weltwirtschaft in Zukunft weiter zunehmen. Die Wachstumsraten sind zwar derzeit abgeschwächt, es ist allerdings lediglich von einer Verzögerung des ursprünglichen Wachstumsszenarios auszugehen. So wird weiterhin mittelfristig mit einem Containerumschlag von 18 Mio. TEU im Hamburger Hafen gerechnet. Die aktuelle Situation muss genutzt werden, um die entsprechenden Herausforderungen anzugehen.

Im Jahre 2008 verteilte sich der Container-Hinterlandverkehr zu 45 % auf den LKW, zu 28 % auf Feederschiffe, zu 25 % auf die Bahn und zu 2 % auf das Binnenschiff. Aus dieser Verteilung ergibt sich eine erhebliche Belastung für die Straßen- und Schieneninfrastruktur, welche sich angesichts der Umschlagentwicklungen noch verschärfen wird. Die Binnenschifffahrt bietet demgegenüber noch genügend freie Kapazitäten, die in Zukunft stärker genutzt werden müssen.

Um im Containerhinterlandverkehr den angestrebten Anteil von 5 % zu erreichen, ist es notwendig, die Binnenschifffahrt zu stärken und günstige Voraussetzungen in den Binnenhäfen, im Hamburger Hafen, für neuen Schiffsraum und die Wasserwege zu schaffen. Hierfür wurde im Auftrag der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit eine Studie von Uniconsult mit einem Maßnahmenkatalog erstellt, die als Grundlage für den Arbeitskreis Binnenschifffahrt dient.


Ziele

Der Arbeitskreis thematisiert folgende Schwerpunkte:

Hafenumschlag – Infrastruktur, Suprastruktur, Betrieb und IT

  • Optimierte Abfertigung an Großbrücken
  • Verbesserte Organisation
  • Slotmanagement
  • Mobilkraneinsatz
  • Ausweisung spezieller Binnenschiffsliegeplätze oder alternative Konzepte

Transportkapazität – Schiffsraum und Wasserstraße

  • Investitionstrennung von Schubleichter und Schiff
  • Spezifische Investitionsprogramme
  • Unterstützung effizienter und umweltverträglicher Innovationen
  • Binnenschiffsfonds
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit von Wasserstraßen

Hinterland-Logistik, Hubs und neue Märkte

  • Trimodale Funktion der Binnenhäfen stärken
  • Co-Modalität sicherstellen
  • Ausweitung der Verladerpotenziale durch integrierte Logistikangebote – „System Wasserstraße“
  • Erschließung neuer Märkte
  • Ausbau von Hinterland-Gateway-Konzepten (Verlagerung von Seehafenfunktionen)
  • Verstärkte Zusammenarbeit von Häfen untereinander bzw. von Häfen und Transporteuren

Administration und Rechtsrahmen

  • Anwendung der KV-Förderung im Hamburger Hafen
  • Erhöhung des Ausbildungsförderungsvolumens
  • Intensivere Öffentlichkeitsarbeit zur Imageverbesserung der Binnenschifffahrt
  • Ausdehnung der Zollöffnungszeiten
  • Vorantreiben der Auflösung bzw. Minimierung der Freihafenzone bis 2011

Kosten und intermodaler Wettbewerb

  • Reduzierung der Binnenschiffstransportkosten
  • Reduzierung der Umschlagkosten im Seehafen

Das gesamte Konzept des Arbeitskreises finden Sie hier zum Download.

Hier finden Sie eine Studie zur Binnenschifffahrt der UNICONSULT Universal Transport Consulting GmbH.


Nachrichten aus dem Arbeitskreis

23.03.2017
Arbeitsgruppen beleben den AK ...

Infrastruktur, unter der Leitung von Herrn Westerwalbesloh, Verkehrsträger Binnenschiff, Leitung die Herren Pose und Sommerfeld sowie...

30.01.2017
AK-Leiter verabreden weitere Vernetzung


Zum Jahresende trafen sich zum 7. Mal fast alle Arbeitskreisleiter und Arbeitskreisleiterinnen der Logistik-Initiative Hamburg, um sich gegenseitig...

11.02.2016
Der AK Binnenschiff legt bei Hafen Hamburg ...

AK-Leiter Karl-Heinz Ehrhardt erklärte die Gründe für die relativ lange Tagungspause. Der Wichtigkeit des Themas tue dies jedoch keinen Abbruch. "Auf...

05.09.2012
Viel Potenzial bei der Binnenschifffahrt

Vorstellung der Ergebnisse des Arbeitskreises Binnenschifffahrt

02.09.2011
Informationsveranstaltung des AK ...

Am 17. August fand eine gemeinsame Informationsveranstaltung des Arbeitskreises Binnenschifffahrt gemeinsam mit dem Arbeitskreis Verkehr statt.

19.05.2010
1. Sitzung der AG "Hafen Hamburg" im ...

 

Am Mittwoch, dem 19.05.2010, fand die 1. Sitzung der Arbeitsgruppe "Hafen Hamburg" unter Leitung von Gunther Bonz, Eurogate, statt. Diese...

16.10.2009
Arbeitskreis Binnenschifffahrt installiert

Verstärkte Einbeziehung des Binnenschiffes als nachhaltiger Verkehrsträger geplant. Logistik-Initiative als Plattform.

AK-Binnenschifffahrt_4c_RZ

Kontakt

hhm-stefan-kunze

Stefan Kunze

Arbeitskreisleiter

Repräsentant Deutschland Ost, Hafen Hamburg Marketing e. V.
stefan.kunzehafen-hamburg.de

img_ehrhardt_karl_heinz

Karl-Heinz Ehrhardt

stellv. Arbeitskreisleiter

Geschäftsführer, Magdeburger Hafen GmbH, Magdeburg
gf(at)magdeburg-hafen.de