Neue Vorstandsmitglieder für Elbstromverein

Vertreter von Brunsbüttel Ports und der Deutschen Binnenreederei gewählt.


Frank Schnabel, Geschäftsführer Brunsbüttel Ports GmbH, und Stanislaw Wittkowski, Vorstandsmitglied Deutsche Binnenreederei AG, wurden am 13. Oktober 2011 in den Vorstand des Vereins zur Förderung des Elbstromgebietes e.V. gewählt. Peter Plewa, Vorstandsvorsitzender des Elbstromvereins und Geschäftsführer HHLA Intermodal GmbH, ist überzeugt: „Die neuen Vorstandsmitglieder stärken unseren Verein bei seinem Einsatz für eine entschlossene Förderung der Verkehrsinfrastruktur im Elbstromgebiet.“

Über den Elbstromverein
Der Elbstromverein ist ein Zusammenschluss von etwa 100 Unternehmen aus der verladenden Wirtschaft und der Verkehrswirtschaft, Landes- und Kommunalbehörden sowie regionalen Industrie- und Handelskammern beiderseits der Elbe einschließlich der Tschechischen Republik. Ziele des Vereins sind die Förderung der Wasserstraßen und Häfen im Stromgebiet der Elbe, ihrer schiffbaren Nebenflüsse und angrenzenden Kanäle. Wesentliche Forderung des Vereins zur Förderung des Elbstromgebietes e.V. ist es, eine stabile und durchgängige Fahrrinnentiefe durch entsprechenden Unterhaltungsaufwand und ggf. umweltverträgliche und kosteneffiziente Ausbaumaßnahmen zu garantieren. Dies gilt insbesondere auch für die Elbestrecken bei Coswig und Dömitz und andere Stellen, an denen der Fluss nicht im Gleichgewicht zwischen Erosion und Abfluss ist und an denen gar keine bzw. nicht ausreichend Buhnen vorhanden sind. Die Geschäftsstelle des Vereins wird von der Handelskammer Hamburg geführt.

Weitere Informationen unter www.elbstromverein.de.   

Kontakt
Dr. Jörn Arfs
Leiter Stabsbereich Kommunikation
Handelskammer Hamburg
T: 040/361 38–301
E-Mail: joern.arfshk24.de