Preisträger 2014: Henric Robinson Cruse

„Young Professionals' Award Logistics“ geht an  Absolventen der Helmut-Schmidt-Universität

Henric Robinson Cruse gewinnt den „Young Professionals' Award Logistics“ der Logistik-Initiative Hamburg. Der Preisträger hat sich im Rahmen der Abschlussarbeit im hochschulübergreifenden Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (HWI) in Zusammenarbeit mit der tesa Werk Hamburg GmbH mit den innerbetrieblichen Warenbewegungen und der Konzeption einer Optimierung der Materialverfolgung beschäftigt. Vergeben wurde der mit 1.500 Euro dotierte Preis gestern Abend während der Verleihung des Zukunftspreises Logistik in Harburg.

Henric Robinson Cruse hat für seine Masterarbeit die Optimierung der Materialverfolgung für die Werkslogistik der tesa Werk Hamburg GmbH konzipiert, um damit eine Basis für eine sichere Materialbereitstellung zu legen. Dazu suchte er mit speziellen Einstellungen nach Verbesserungen und zeigte mögliche Lösungskonzepte auf, die er hinsichtlich des Nutzens und Aufwands bewertete. Und das hat sich gelohnt. Henric Robinson Cruse: „Es ist keine Arbeit für die Schublade, sondern im Unternehmen werden mithilfe der Ergebnisse Investitionsentscheidungen getroffen, meine Ideen werden umgesetzt.“

Der 27-jähige Wirtschaftsingenieur absolvierte in Hamburg seine Hochschulausbildung sowohl zum Bachelor als auch zum Master of Science über den hochschulübergreifenden Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (HWI) inklusive eines Auslandssemesters im belgischen Hasselt. Im Juni dieses Jahres stieg er dann bei der Nordex Energy GmbH in Hamburg als Referent für Logistikplanung Parts Standards & Processes Global Service ein. Das Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro wird er für seine im Mai anstehende Hochzeit und die anschließende Hochzeitsreise zurücklegen. „Vielleicht geht es auf ja auf die Bahamas“, sagt der junge Mann. Bei den Reisezielen wird er sicherlich auch berücksichtigen, dass er sein Hobby Kajakfahren ausüben kann.

Mit dem „Young Professionals' Award Logistics“ will die Logistik-Initiative Hamburg den akademischen Nachwuchs für die Logistik in der Metropolregion Hamburg begeistern. Bereits zum fünften Mal wird der Preis für studentische Nachwuchsarbeiten aus der Praxis verliehen. Prof. Dr. Peer Witten, Vorsitzender der Logistik-Initiative Hamburg: „Hochqualifizierte Mitarbeiter mit ausgezeichneten Theoriekenntnissen und Praxisbezug sind für unsere Wirtschaft Gold wert. Diese Talente möchten wir gern in der Logistikbranche und in der Metropolregion halten. Wir tragen damit auch gleichzeitig zu einer verbesserten Verzahnung von Wirtschaft und Wissenschaft auf regionaler Ebene bei.“

Unterstützt wird der Preis von der Forschungsgemeinschaft Innovative Logistik e.V. (FILog).

„Der Young Professionals' Award fördert Studenten und Absolventen, also unsere Prozessdesigner und Manager von morgen. Gerade in der heutigen hochkomplexen Logistikwelt mit stetig zunehmenden Anforderungen sind wir auf hervorragend ausgebildete junge Leute angewiesen, die sich für eine Karriere in der Logistik entscheiden“, sagt Dr. Joachim Matthies, Vorstand der FILog und der Jury für den YPAL.

suederelbe_logistik_zukunftspreis_2014__40_Kopie