Kickoff-Workshop DIGITAL HUB LOGISTICS HAMBURG

Dr. Rolf Bösinger: "Es braucht mutige Partner, wie Sie!"

Mit einem Kickoff-Workshop, bei dem Wünsche und Ideen von Start-ups sowie etablierten Unternehmen diskutiert wurden, gingen am Freitag, den 14. Juli '17 in den Räumen der HHLA die Vorbereitungen für den "Digital Hub Logistics Hamburg" in die heiße Phase. In der halbtägigen Veranstaltung diskutierten Vertreter führender Logistik-Anbieter, wie Hamburg Süd, Hapag-Lloyd, Hermes, HHLA, HPA, Kühne+Nagel, MAN-RIO und MSC Shipping in 2 Workshop-Runden die Ausgestaltung des Hubs, um aus neuen Ideen Produkte werden zu lassen und die neuen Produkte in den Märkten zu platzieren.

Innovative Startups & Corporates in einem Boot

Neben den Vertretern etablierter Unternehmen bereicherten Gründer und Mitarbeiter von 15 Startups und Startup-nahen Firmen das Brainstorming. Dabei waren CargoHIT, Cargo-Bee, Cargonexx, Cido, FreightHub, CyClever, Poolynk, Mesaic, NautilusLog, Nüwiel sowie BCG xChange, Chainstep, Getbyrd, Evertracker und Port Feeder Barge. Der von Wirtschaftsstaatsrat Dr. Rolf Bösinger eröffnete Workshop ermöglichte einen regen und konstruktiven Austausch zwischen Startups und Unternehmensvertretern.

Neue Ideen für das digitale Logistik-Zeitalter

Nach dem Stakeholder-Treffen am 23. Februar und dem Unternehmens-Kickoff am 3. April dieses Jahres startet der "Digital Hub Logistics Hamburg" nun in die Vorbereitungen zum offiziellen Start am 1. August. Dann werden im Mindspace am Rödingsmarkt erste Workshops stattfinden. Außerdem planen Startups und etablierte Firmen, für Projekte in den neuen Logistik-Hub zu ziehen, um dort zusammenzuarbeiten. Ab 1. März kommenden Jahres soll der "Digital Hub Logistics Hamburg" sein Zuhause in der Speicherstadt beziehen.

Test & Invest in Logistik "Made in Hamburg"

Zu den Aktivitäten des von Bundeswirtschaftsministerium und Digitalverband Bitkom initiierten und von der Hansestadt und der Logistik-Initiative Hamburg umgesetzten Logistik-Hubs gehören u. a. die 5G-Konnektivität im Hamburger Hafen, die Nutzung der Blockchain-Technologie in Logistik-Ketten, ein Hamburger Reeder-Stammtisch sowie ein Logistik-Startup-Meetup an Alster und Elbe. Neben Leuchtturmprojekten mit internationaler Strahlkraft plant der Hub, Vertreter von etablierter und junger Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung sowie Kapitalgeber zu vernetzen.

Coworking-Areas, Prototyping-Labs und Makerspace bieten den neuen Rahmen, die digitale Transformation der Logistikbranche in der Hafen- und Mobilitätsmetropole Hamburg voranzutreiben. Zu den Interessenten für Projekte im Hamburger Logistik-Hub zählen u. a. der "Port Community System"-Betreiber DAKOSY, Ernst &Young, GLS, die HHLA, Lufthansa Industry Solutions, die MAN-Digitalsparte RIO, MSC Shipping und der Deutsche Verkehrsverlag DVV.

 

(c) 2017 Redaktion: Thomas Keup

IMG_7950
IMG_7941