Hamburger Logistik-Dinner 2013

Der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg lud ein und 320 Gäste kamen. Bereits zum siebten Mal trafen sich im sehr feierlichen Rahmen des Großen Festsaals führende Köpfe der Logistikwirtschaft aus Industrie, Handel, Dienstleistungs- und Beratungsfirmen sowie Gäste aus Politik und Wissenschaft.

Nach einer Begrüßung durch den Vorsitzenden der Logistik-Initiative Hamburg, Peer Witten, reflektierte der Gastgeber, Olaf Scholz, das Jahresthema der LIHH, "Logistik lebt Zukunft" und dessen Bedeutung für die Metropolregion Hamburg: "Weltweite Wertschöpfung, immer mehr Produkte, immenser Kostendruck, all das erfordert innovative Lösungen. Sonst lässt sich diese Komplexität gar nicht mehr erfassen", sagte der Bürgermeister, betonte aber auch, dass eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur Voraussetzung für das Wachstum des Wirtschaftsstandortes Deutschland und für den Erhalt und Ausbau von Arbeitsplätzen sei.

Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, stellte die Gemeinsamkeiten der Bundesländer NRW und Hamburg als die Logistikzentren Deutschlands heraus und forderte die Akteure zur Kooperation auf. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Rede Karl Ulrich Garnadts, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Cargo AG, und der Verleihung des HanseGlobe, Hamburgs Preis für Nachhaltigkeit in der Logistik, mit einer Laudatio des Geschäftsführers der Hermes Logistik Gruppe, Dr. Philip Nölling.

HanseGlobe

RTEmagicC_HanseGlobe2007-grau_JPG_01