"Weniger ist mehr – Neue Wege in der Lager- und Transportlogistik"

REFERENT: Herr Michael Tantzen, Lighthouse Logistics Consulting GmbH

SITUATION:
Die heutige „getunte“ Logistik stellt immer mehr die Schnelligkeit und Kleinteiligkeit in den Vordergrund. Online-Bestellungen der Internet Händler aber auch der Versandhäuser werden binnen 24 Stunden erledigt. Dies führt zu stark schwankenden Belastungen der Lager- und Distributionslogistik, Überstunden, Sonderschichten und zum Teil zu nicht ausgelasteten LKWs in der Distribution. Keiner fragt, ob die Bestellung tatsächlich am nächsten Tag benötigt wird. Mit SLOW LOGISTIC will Lighthouse einen neuen Denkansatz in die Logistikkette einbringen und damit den Endkunden in die Supply Chain aktiv einbinden.
Ähnliches gilt für LKW Transporte. Mit dem Lösungsansatz TRUCK EXPRESS stellt Herr Tantzen eine neue Geschäftsidee für Langstreckentransporte vor.

LÖSUNG:
SLOW LOGISTIC bietet den Bestellern / Kunden (sei es B to B oder B to C) die Möglichkeit, die Lieferung langsamer auszuführen. Dafür gibt es den GREEN BUTTON auf der Bestellplattform. Damit gibt der Kunde dem Lieferanten mehr Zeit für die Ausführung der Lieferung. Der Kunde wird durch Bonuspunkte für seine Zeit belohnt und das Unternehmen kann die Abläufe bis hin zu Verpackung optimieren. Gleichzeitig werden die Transporte besser ausgelastet.

TRUCK EXPRESS ist eine Langstreckentransportlösung, die auf den Wechsel der Ladungseinheit (Trailer, Chassis oder Auflieger) baut. An definierten Stationen werden die Ladungen an neue Zugmaschinen übergeben. Die Fahrer kehren jeden Tag an ihren Startort zurück, da sie nur einen Teil der Strecke erledigen. So können neue Berufskraftfahrer eher gefunden, die Sicherheit erhöht, die Parkplatznot auf den Autobahnen reduziert und die Transporte um bis zu 30 % beschleunigt werden.
Der Nutzungsgrad der Zugmaschinen erhöht sich dabei um 100 %, da die Trucks Tag und Nacht fahren.

ÜBER DEN REFERENTEN
Herr Hergen Michael Tantzen wurde 1954 in Oldenburg geboren. Nach seinem Abitur verpflichtete er sich für 12 Jahre bei der Bundeswehr, studierte dort und lernte als Nachschuboffizier die militärischen Grundsätze der Logistik. Danach war er in mehreren Funktionen als Logistikleiter, Geschäftsführer und als Berater tätig. 2004 gründetet er mit Partner das Unternehmen Lighthouse Logistics Consulting und bringt seine vielfältigen Erfahrungen für Handels- und Industriekunden zur Optimierung der Logistik ein.
Als Beratungsunternehmen stehen neue Ansätze und Ideen ebenso im Vordergrund wie bewährte praxisnahe Lösungen, die wirtschaftlich sind. Deshalb stellt Herr Tantzen seine Visionen beim Logistikfrühstück vor.