Mitgliederversammlung 2013

Kurz nach Ihrem 7. Geburtstag lud der Logistik-Initiative Hamburg e.V. am Montag, 18. Februar, zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Mehr als 140 Mitglieder folgten der Einladung und informierten sich über die aktuellen Ergebnisse der Mitgliederbefragung sowie über die gelaufenen Aktivitäten des Jahres 2012. Eine Premiere gab es dabei: Zum ersten Mal präsentierten die Geschäftsführung und der Vorstand einen Jahresbericht der Logistik-Initiative Hamburg für die Metropolregion Hamburg  - den LogistikReport. Dieser erfuhr einen sehr positiven Zuspruch und wird den Mitgliedern in den nächsten Tagen auch postalisch zugeschickt. Schwerpunkt des Rückblicks bildete das Jahresthema „Menschen machen Logistik“ und die Vorstellung des Masterplans, der insgesamt mehr als 40 Projekte aufzeigt, die dem drohendem Fach- und Führungskräftemangel in der Logistik entgegenwirken sollen.

Aber natürlich wurde auch ein Ausblick in die geplanten Aktivitäten in 2013 gegeben: Das diesjährige Jahresthema widmet sich dem Handlungsfeld „Innovation und Technologie“ der Logistik-Initiative Hamburg. Unter dem Motto „Logistik lebt Zukunft“ werden zu den vier Innovationswelten alternative Antriebe, Logistische Prozesse, IT-Systeme sowie Verkehrsmanagement Best-Practise-Beispiele gesammelt, Projekte und Maßnahmen eruiert, initiiert und begleitet sowie verschiedene Veranstaltungen stattfinden, um auch hier zum Ende des Jahres einen Masterplan „Logistik lebt Zukunft“ herauszugeben.

Gastgeber der am 18. Februar stattgefundenen Mitliederversammlung war die Kühne + Nagel Niederlassung in Obergeorgswerder, wo der Leiter der Niederlassung Herr Jürgen Tonak mit seinem Team eine überaus gastfreundliche und organisatorisch hervorragende Versammlung ermöglicht. Passend zum Jahresthema 2013 bildete ein „InnovationSlam“ das Begleitprogramm der diesjährigen Versammlung. Prof. Dr. Iwanowski von der FH Wedel und Herr Probst von der Hochschule Fresenius zeigten in 7 Minuten Ihre Vision von „Logistik lebt Zukunft“ auf. Als dritten Teilnehmer konnte Herr Gliem, Sprecher der Geschäftsführung des Logistik-Initiative Hamburg e.V. und Moderator des Programms, spontan das langjährige Mitglied Wolfgang Seuthe gewinnen, der mit seinem Blick in die Zukunft letztendlich das Publikum überzeugte und den InnovationSlam für sich entschied. Im Anschluss lud Herr Tonak die Gäste zum Buffet und so ergab sich noch ausgiebig die Gelegenheit zum Networken und einem entspannten Ausklingen der Veranstaltung bei Gesprächen.