22.07.2021

A 7: Tunnel Stellingen DEGES startet letzte Bauphase der Grundinstandsetzung nördlich des Tunnels Nächtliche Sperrung der Richtungsfahrbahn Süd zur Einrichtung der neuen Verkehrsphase von Freitag, 23.7., 22:00 Uhr bis Samstag, 24.7.2021, 6:00 Uhr

Ende Februar wurde der Tunnel Stellingen für den Verkehr freigegeben. Seitdem wird der Verkehr durch beide Tunnelröhren mit drei Fahrstreifen je Richtung geführt. Nunmehr laufen die Arbeiten zur Fertigstellung der Restleistungen. Unter Anderem werden nördlich und südlich des Stellingentunnels im Mittelstreifen die automatischen Überleitungssysteme und die letzten Lärmschutzelemente hergestellt. Zudem wird nördlich des Tunnel Stellingen die erforderliche Grundinstandsetzung auf der Richtungsahrbahn Süd durchgeführt. In diesem Bereich wurde während der gesamten Baumaßnahmen der Verkehr über den Mittelstreifen geführt, sodass die notwendigen Arbeiten erst im Nachgang durchgeführt werden können. Für diese Arbeiten unter laufendem Verkehr sind drei Bauphasen erforderlich. Am kommenden Wochenende wird die Verkehrsführung für die dritte Bauphase eingerichtet. Dafür werden die drei Fahrstreifen Richtung Hannover nach außen an den Mittelstreifen verlegt. Die Überleitung an den linken Fahrbahnrand beginnt mit den drei Fahrstreifen aus Norden kommen Höhe Niendorfer Gehege hinter dem Zulauf der A 23.

Die Richtungsfahrbahn Süden wird für Verkehre auf der A7 aus Norden
kommend ab dem Autobahndreieck HH-Nordwest
von Freitag, 23.7., 22:00 Uhr bis Samstag, 24.7.2021, 6:00 Uhr gesperrt.

Ab 21:00 Uhr wird bereits die Auffahrt an der AS HH-Eidelstedt in Richtung A 7
Süd gesperrt und im Anschluss werden die einzelnen Fahrstreifen auf der A 7
nach und nach gesperrt.

Die Ableitung erfolgt über die Anschlussstelle HH-Eidelstedt / Dreieck HHNordwest. Die Verkehre auf der A 23 aus Norden kommend werden ebenfalls an
der AS HH-Eidelstedt abgeleitet. Ab dort der Bedarfsumleitung U 44 bis zur AS
HH-Stellingen folgen und wieder auf die A 7 in Richtung Süden auffahren.

Die Auffahrt AS HH-Eidelstedt A 7 Richtungsfahrbahn Hannover wird für alle
Verkehrsteilnehmer gesperrt.

Während der Umbauphase vom 22.7. auf den 23.7. werden für Großraum- und
Schwerlasttransporte für die Richtungsfahrbahn Süden im Bereich AD HHNordwest und an der AS HH-Eidelstedt Wartezonen eingerichtet. GST werden
von dort nach Aufforderung durch Posten durch den gesperrten Bereich
begleitet.

Während der neuen Verkehrsphase stehen nördlich des Stellingentunnels in
Fahrtrichtung Norden 6,50 m und Richtung Süden mindestens 6,25 m
Fahrbahnbreiten für Großraum- und Schwerlasttransporte zur Verfügung.

In der neuen Verkehrsführung stehen den Verkehrsteilnehmern jeweils drei
Fahrstreifen Richtung Süden mit reduzierten Fahrstreifenbreiten zur Verfügung.
Der 1. Überholfahrstreifen und der Hauptfahrstreifen mit 3,25 Metern und der 2.
Überholfahrstreifen mit 3,00 Metern.

Die Arbeiten zur Herstellung der neuen Verkehrsphase sind witterungsabhängig.
Sofern die Wetterlage die Durchführung nicht zulässt, ist die Nacht von Samstag,
den 24.7., 22:00 Uhr auf Sonntag, den 25.7., 6:00 Uhr als Reservenacht
vorgesehen.

Im Anschluss an diese Bauphase der Grundinstandsetzung wird im nördlichen
Bauabschnitt des Stellingentunnels innerhalb einer Wochenend-Vollsperrung der
A 7 der offenporige Asphalt eingebaut. Der Einbau ist eine Lärmschutzmaßnahme
aus dem Planfeststellungbeschluss und zwingend umzusetzen.

Über die Details der kommenden baulichen und verkehrlichen Maßnahmen
werden wir frühzeitig informieren.

Zur Übersicht