09.11.2022

A23 Notmaßnahme: Sanierung Schadstellen auf der RIFA Hamburg und Heide vom 14.11., 9 Uhr bis 9.12., 22 Uhr zwischen der AS Elmshorn und der AS Tornesch.

Auf der A23 Richtungsfahrbahn Hamburg hat sich in den vergangenen Tagen das Schadensbild einer Versackung südlich der AS Elmshorn derart verschlimmert, dass zwingend gehandelt werden muss, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Auf der Gegenfahrbahn, Fahrtrichtung Heide, wurden Risse und eine beginnende Versackung festgestellt. Beide Fahrtrichtungen müssen daher kurzfristig saniert werden.

Aufgrund der Dauer der notwendigen Arbeiten und zur Aufrechterhaltung des Verkehrs, wird jeweils ein Fahrstreifen der A 23 gesperrt und der Verkehr an der Baustelle vorbeigeführt. Die Sperrungen im Einzelnen:

Vom 14.11., 9 Uhr bis zum 18.11., wird der Überholfahrstreifen Richtungsfahrbahn Hamburg saniert. Der Verkehr wird einstreifig an der Baustelle vorbeigeführt.

Vom 21.11., 9 Uhr bis zum 25.11. wird der Hauptfahrstreifen Richtungsfahrbahn Hamburg saniert. Der Verkehr über den Überholfahrstreifen an der Baustelle einstreifig vorbeigeführt.

Vom 28.11.2022, 7 Uhr bis zum 2.12. wird in Fahrtrichtung Heide der Überholfahrstreifen saniert und der Verkehr an der Baustelle einstreifig vorbeigeführt.

Vom 5.12., 7 Uhr bis zum 9.12. wird in Fahrtrichtung Heide der Hauptfahrstreifen saniert und der Verkehr an der Baustelle einstreifig über den Überholfahrstreifen vorbeigeführt.

Im Zuge der Arbeiten wird großflächig Asphalt ausgebaut, der Unterbau ggf. saniert und die Fahrbahnen neu hergestellt.

Die Arbeiten sind stark witterungsabhängig und können sich daher verzögern. 

Ziel ist es an den Wochenenden im Advent die A23 baustellenfrei zu halten.

Für GST Transporte ist eine Durchfahrtsbreite von 3,50 Metern gewährleistet.

Nutzer:innen werden aufgefordert, die im Baustellenbereich geltende Geschwindigkeitsbegrenzung zum Schutz der Arbeiter:innen einzuhalten.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Christian Merl
Leiter Stab II Kommunikation

Die Autobahn GmbH des Bundes

Niederlassung Nord

Mobil: 0152 547 64 998

Telefon: 040 235 13 38 140

 

presse.nord@autobahn.de

www.autobahn.de

Zur Übersicht
© Die Autobahn Nord