29.10.2021

Einweihungsfeier des innovativen EcoHub in Neu Wulmstorf

Nach nun mehr als einem Jahr Bauzeit ist auf dem rund 45.000 Quadratmeter großen Grundstück und einem Investitionsvolumen von über 20 Mio. Euro die neue Firmenzentrale der Kroop & Co. Transport + Logistik GmbH fertiggestellt. Neben den Bauherren Kroop, den Beteiligten des Planungsbüros laren estate, dem Generalunternehmer Johannes Bau sowie den Vertretern der weiteren beteiligten Gewerke, waren auch Personen aus der Lokalpolitik und der Presse zu der Einweihung des grünen Logistikstandortes geladen.

 

Empfangen wurden die Gäste mit warmen Worten und einem Dank für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Im Anschluss wurde den Gästen die Möglichkeit gegeben, sich im Rahmen einer Führung von der Qualität des Gebäudes zu überzeugen.

Die Nachhaltigkeit des Neubaus wurde bereits durch die DGNB – Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - bewertet. Gegründet im Jahre 2009, ist die DGNB eine Non-Profit- und Nichtregierungsorganisation. Ihre Aufgabe besteht darin, Wege und Lösungen für nachhaltiges Planen, Bauen und Nutzen von Bauwerken zu entwickeln und zu fördern. In einer ersten Analyse wurde dem EcoHub bereits das Gold-Zertifikat in Aussicht gestellt. Derzeitig wird geprüft, ob sogar eine Platin-Zertifizierung erreicht werden kann.

Der Grundstein der ca. 23.000 m² großen Büro- und Logistikhalle wurde bereits im November 2020 gelegt. Die Fassade der hochmodernen und grünen Logistikimmobilie ist in Anlehnung an die Corporate Identity des zukünftigen Nutzers Kroop & Co. gestaltet worden. Mit einer modernen Fassade, die in unterschiedlichen Blautönen gestaltet wurde, ist das Objekt als Solitär deutlich wahrnehmbar, ohne jedoch aufdringlich wirken zu wollen.

Der Standort überzeugt durch seine Nähe zu Hafen, Innenstadt, Autobahn und ÖPNV. Die Lagerfläche des effizienten Gebäudes ist in vier Bereiche aufgeteilt. In einem temperaturgeführten Bereich werden Lebensmittel auf ca. 2.750 qm bzw. 3.000 Regalstellplätzen und Blocklagerflächen gelagert. Der Normalbereich für Lebensmittelzusatzstoffe und Grundstoffe hat eine Größe von ca. 5.500 qm und bietet 6.000 Regalstellplätze und Blocklagerflächen. Auf ca. 1.000 qm werden in einem separat abgetrennten Bereich Gefahrenstoffe aufbewahrt. Die Umschlags- und Blocklagerflächen verfügen über eine Größe von ca. 10.000 qm, die Büro- und Sozialflächen umfassen rund 3.500 qm.

Das Ziel des Unternehmens Kroop war es, von Anbeginn eine nachhaltige Logistikimmobilie für die Zukunft zu errichten. Wo sich vor gut einem Jahr noch ein sandiges Gelände befand, glänzt heute eine Empfangslobby im Industriestil mit einem gläsernen Fahrstuhl. Das Gebäude besteht aus natürlichen Materialien, die in Form von Echtholzböden und -türen in dem Gebäude ihren Einsatz gefunden haben.

Die Nachhaltigkeit des EcoHub wird auch durch die unbehandelte Holzfassade des Bürogebäudes zum Ausdruck gebracht. Darüber hinaus zeichnen wasserspeichernde Gründachflächen, eine offene Wasserrückhaltung als Biotop, eine Photovoltaikanlage, Ladestationen für Elektroautos und E-Fahrräder, regenerative Erdwärme, energieeffiziente Deckensegel und Lichtsensoren den EcoHub aus. Im Vordergrund stehen Ökologie, Nachhaltigkeit und die Bedürfnisse der Mitarbeiter.

Das Gründach als natürliche Klimaanlage fungiert im Sommer wie im Winter als energieeffiziente Dämmebene. Neben den möglichen Bienenstöcken auf dem Dach bieten die zahlreichen Pflanzen einen Lebensraum für kleine Tiere und dienen darüber hinaus der Wasserhaltung. 

Die angelegten Versickerungsbecken und Mulden ermöglichen, dass fast 100 % des Regenwassers auf dem Grundstück versickern kann. Durch die bienen- und insektenfreundliche Bepflanzung wurde mit den Außenanlagen sowie den Regenwasserversickerungsbecken ein natürlicher Lebensraum geschaffen.

Die moderne PV-Anlage übernimmt die hauptsächliche Stromversorgung des gesamten Gebäudes und versorgt die Elektroflotte mit grüner Energie. Die Kroop-Elektroflotte besteht aus E-Gabelstaplern, E-Autos und E-Fahrrädern, geplant sind E-Lkw. Auf dem Parkplatz wurden Lademöglichkeiten installiert, die ebenfalls über die PV-Anlage versorgt werden. Die 100 Meter tief in das Erdreich eingelassenen Lanzen der Geothermieanlage nutzen die Erdwärme, um die 3.500 Quadratmeter des fünfstöckigen Bürogebäudes zu beheizen. Eine moderne Fußbodenheizung sorgt für ein angenehmes Raumklima im gesamten Gebäude.

Zur Übersicht
© Kroop & Co. / laren estate GmbH