08.06.2021

Equinix bietet in Hamburger Rechenzentrum ab sofort globale Konnektivitätslösungen von GNX

Equinix, Inc. (Nasdaq: EQIX), das globale Unternehmen für digitale Infrastruktur, gab heute die strategische Zusammenarbeit mit GNX bekannt. Ziel der Partnerschaft mit dem globalen Anbieter verwalteter Underlay- und WAN-Netzwerke ist die Bereitstellung maßgeschneiderter Konnektivitätslösungen für Unternehmenskunden von Equinix im International Business Exchange™ (IBX®)-Rechenzentrum HH1 in Hamburg. GNX ist offizieller Reseller-Partner im Rahmen des Partnerprogramms von Equinix.

Unternehmen, die über HH1 Interconnection-Dienste wie Equinix Fabric™ und Network Edge nutzen, können ab sofort via GNX auf über 4.000 Carrier und Internet-Serviceprovider (ISPs) zugreifen und so von einer verbesserten Konnektivität an der Digital Edge profitieren.

Durch die Nutzung von Equinix Fabric in Kombination mit den verwalteten First- und Last-Mile-Services von GNX erhalten Kunden Zugriff auf die nahezu 10.000 Unternehmen des gesamten globalen Equinix-Ökosystems, darunter mehr als 1.800 Netzwerke und 2.900 Cloud- und IT-Dienstleister. Dies ermöglicht den effizienten Einsatz digitaler Infrastrukturen mit sicherem weltweiten Zugriff auf die eigene Infrastruktur sowie die Anbindung an Kunden, Ökosysteme und Clouds.

Laut der Equinix 2020-21 Global Tech Trends-Umfrage treiben deutsche IT-Führungskräfte die Digitalisierung ihrer IT-Infrastruktur voran. Für 78 % der Befragten ist dies eine Priorität in der Technologiestrategie ihres Unternehmens. Darüber hinaus befassen sich 69 % intensiv mit der Netzwerkoptimierung und Verlagerung ihrer Infrastruktur an die Digital Edge. In beiden Bereichen profitieren Kunden von der neuen Partnerschaft zwischen Equinix und GNX.

Aufgrund der wachsenden Zahl an Carrier-Netzwerkanbietern, die über das Hamburger IBX-Zentrum bereitgestellt werden, können Kunden ihre Netzwerke hinsichtlich der Kosten, Servicequalität und des Serviceangebots optimieren und das über Equinix verfügbare vernetzte Ökosystem in ihr globales WAN integrieren.

Highlights

  • Als bedeutenden Industriestandort und wichtige Drehscheibe für den europäischen Handel siedeln sich auch zunehmend Technologieunternehmen in Hamburg an, darunter viele E-Commerce-Dienstleister, die auf niedrige Latenzzeiten, hohe Bandbreiten und Konnektivität zu branchenführenden Netzwerk- und Cloud-Dienstanbietern angewiesen sind. Die wachsende Präsenz von Equinix in dieser Metropolregion stärkt die Stellung der Stadt als führendes deutsches Digitalzentrum: Der Smart City Index von Bitkom stuft deutsche Großstädte im Hinblick auf ihren Digitalisierungsgrad ein – Hamburg erzielt in allen betrachteten Kategorien Spitzenwerte.
  • Equinix eröffnete mit HH1 im Jahr 2019 sein erstes Rechenzentrum in Hamburg und damit den vierten Standort in Deutschland. HH1 erleichtert Equinix-Kunden den Übergang hin zum digitalen Unternehmen, indem das Rechenzentrum Zugang zum größten globalen Interconnection-Ökosystem bereitstellt, das Tausende von Kunden, Standorten, Clouds und Service-Dienstleister miteinander verbindet.
  • HH1 bietet Zugang zu den Services Platform Equinix® und Equinix Fabric. Diese ermöglichen es Kunden, Interconnection-Dienste an der Digital Edge zu beziehen. Unternehmen und Dienstleister nutzen Equinix Fabric als umfassende Plattform für die nahtlose Vernetzung sämtlicher physischer und virtueller Geräte, die über Equinix IBX-Rechenzentren und im weltweit größten digitalen Infrastruktur-Ökosystem bereitgestellt werden. Dies beinhaltet den Zusammenschluss sämtlicher in der Equinix Colocation befindlicher physischer Geräte sowie auf Equinix Metal™ gehostete automatisierte Bare-Metal-Server mit virtuellen Geräten wie Routern, Firewalls und SD-WAN-Gateways auf Network Edge. Auf diese Weise gelingt es Unternehmen, ihre verteilte digitale Infrastruktur nahtlos zu vernetzen und den langfristigen Geschäftserfolg sicherzustellen.
  • GNX ist Carrier-neutral und bietet First- und Last-Mile-Konnektivität, zusätzlich zur Integration mit jedem SDWAN, SASE oder traditionellem Netzwerk-WAN. GNX bietet sämtliche Leistungen im Rahmen eines einzigen Vertrages an und stellt Kunden einen dedizierten Ansprechpartner an die Seite, von der Bereitstellung bis hin zum proaktiven Rund-um-die-Uhr-Support.

Zitate

  • Jens-Peter Feidner, Geschäftsführer Deutschland, Equinix:

„Durch diese neue Zusammenarbeit mit GNX kommen unsere Kunden in Hamburg in den Genuss erweiterter Konnektivitätsoptionen. Unternehmen profitieren von den zahlreichen verfügbaren Carrier-Netzwerkanbietern, die es ihnen ermöglichen, ein neutrales Konnektivitätsnetzwerk im Zusammenspiel mit den Interconnection-Services von Equinix, z. B. Equinix Fabric, zu nutzen. Diese Partnerschaft unterstreicht die wachsende Bedeutung Hamburgs als digitale Drehscheibe und als eine der führenden digitalen Metropolen Deutschlands.“

  • Jan-Willem Meijer, CCO Niederlande, GNX:

„GNX unterstützt Unternehmen, die einen agileren, flexibleren und globaleren Ansatz für Konnektivität benötigen, und bietet ein einzigartiges, Carrier-neutrales Modell, das es Kunden ermöglicht, Lösungen zu beziehen, die ihren Anforderungen am besten entsprechen. Wir helfen dabei, das Ökosystem von Equinix, einschließlich Equinix Fabric und der Cloud-Integrationsmöglichkeiten, über private oder öffentliche Konnektivitätsoptionen bis zum Standort des Kunden zu erweitern. Diese Partnerschaft ermöglicht es uns, über unsere Carrier-neutrale Konnektivität Zugang zum globalen Equinix-Ökosystem zu bieten und unseren Kunden den Aufwand für Umgebungen mit mehreren Anbietern und Verträgen zu ersparen.“

  • Rutger Bevaart, CEO Niederlande, GNX:

„Ich bin begeistert von den neuen Möglichkeiten, die wir gemeinsam mit Equinix im Hamburger IBX HH1 anbieten können. Durch unsere Partnerschaft mit Equinix erhalten die Kunden des HH1 IBX Zugang zu über 4.000 globalen Carriern. Unser Ansatz der nächsten Generation für globale Konnektivität vereint diese Carrier in unserer LARA-Plattform und vereinfacht die Bereitstellung von Konnektivität, indem wir eine virtuelle Erweiterung der globalen Netzwerkteams unserer Kunden bieten.“

Zusätzliche Ressourcen

Über Equinix

Equinix (Nasdaq: EQIX) ist das globale Unternehmen für digitale Infrastruktur. Die zuverlässige Plattform von Equinix erlaubt es digitalen Unternehmen, ihre Infrastrukturen zusammenzuführen und miteinander zu vernetzen und schafft so das Fundament für ihren Erfolg. Equinix ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu relevanten Märkten, Partnern und Geschäftsmöglichkeiten und stärkt so ihre Wettbewerbsfähigkeit. Mit Equinix können sie flexibel skalieren, die Markteinführung digitaler Services beschleunigen, erstklassige Kundenerfahrungen bereitstellen und ihr geschäftliches Potenzial vervielfachen.

Über GNX

GNX ist ein Carrier-neutraler, globaler Konnektivitätsdienstleister der nächsten Generation. Als solches kommt er ohne Carrier, Anbieter und aufdringliche Verkäufer aus, die mehr daran interessiert sind, Kunden ihre eigenen Lösungen zu verkaufen, als deren Systeme zu verwalten. GNX unterstützt Unternehmen, die hochgradig agile, flexible und globale Konnektivitätsoptionen benötigen. Auf Grundlage des einzigartigen Carrier-neutralen Geschäftsmodells von GNX erhalten Kunden passgenaue Lösungen. Zudem versetzen klare und transparente Preise für Underlay-Konnektivitätsdienste wie Ethernet, Dark-Fiber, DIA-Internetzugang oder 4G / 5G GNX-Kunden in die Lage, leistungsfähige globale WANs aufzubauen. Unter https://gnx.net erhalten Sie weitere Informationen zum Unternehmen.

Vorausschauende Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den gegenwärtigen Erwartungen, Prognosen und Annahmen basieren und gewisse Risiken und Unsicherheiten einschließen, aufgrund derer tatsächliche Ergebnisse maßgeblich von den Darstellungen der zukunftsbezogenen Aussagen abweichen können. Zu den Faktoren, die zu Abweichungen führen können, zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich: die Herausforderungen beim Erwerb, Betrieb und Bau von IBX-Zentren sowie der Entwicklung, Bereitstellung und Lieferung von Equinix-Services; unvorhergesehene Kosten oder Schwierigkeiten bei der Integration von Rechenzentren oder Unternehmen, die Equinix akquiriert hat oder akquirieren möchte; das Nichtzustandekommen signifikanter Umsätze durch Kunden in kürzlich erbauten oder erworbenen Rechenzentren; ein fehlender Abschluss von Finanzierungsvereinbarungen im beabsichtigten Zeitrahmen; der Wettbewerb mit bestehenden und neuen Wettbewerbern; die Fähigkeit, einen ausreichenden Cashflow zu generieren oder anderweitig Mittel zu erhalten, um neue oder ausstehende Verbindlichkeiten zu zahlen; der Verlust oder der Rückgang der Geschäfte mit unseren Großkunden; Risiken im Zusammenhang mit unserer Besteuerung als REIT; andere Risiken, die in den jeweiligen Meldungen von Equinix an die Securities and Exchange Commission beschrieben werden. Informationen stellen insbesondere die aktuellen Quartals- und Jahresberichte von Equinix zur Verfügung, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und deren Kopien auf Anfrage bei Equinix erhältlich sind. Equinix übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Informationen zu aktualisieren.

Zur Übersicht