12.12.2019

Heiße Phase in der „Geschenke“-Saison: Das sind die Paket-Hotspots in Deutschlands Metropolen

Rund 10 Prozent mehr Pakete als im Vorjahr: Mit der Black-Week hat die vorweihnachtliche Bestell-Saison hierzulande ihren ersten Höhepunkt erreicht. Eine aktuelle Datenanalyse* von Hermes Germany zeigt, in welchen Metropolen innerhalb von sechs Tagen die meisten Sendungen zugestellt wurden. Interaktive Karten liefern detaillierte Einblicke.

Hermes hat knapp 820.000 Sendungen in zehn deutschen Großstädten untersucht. Von Berlin bis Köln, von Hamburg bis München: Welche Stadtteile deutscher Großstädte sind jetzt in der Peak-Phase die führenden Paket-Hotspots im Weihnachtsgeschäft? Interessant: Vielerorts dominieren Gebiete in denen Sendungen an Firmenadressen geliefert werden können. Zudem wird der PaketShop immer mehr zur beliebten Zustellalternative.

Die Black-Friday-Week samt Wochenende ist bei Onlinehändlern und Schnäppchenjägern eine feste Größe im Weihnachtsgeschäft. Nahezu alle großen Händler und Marken bieten ihren Kunden attraktive Rabatte – und jedes Jahr werden es mehr. Zudem weiten sich auch die Zeiträume der Rabattaktionen deutlich aus. Viele Auftraggeber von Hermes bewerben nicht nur den Black-Friday, sondern auch die komplette Woche davor und den Montag danach. Und das mit Erfolg: Allein Hermes verzeichnete im Aktionszeitraum einen Anstieg der Paketmengen von über 40 Prozent gegenüber dem Jahresdurchschnitt – im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöhte sich das Sendungsvolumen um rund 10 Prozent. Im aktuellen PaketRadar wird exemplarisch das Sendungsaufkommen in den zehn größten deutschen Städten betrachtet – Hermes zeigt, wo genau die Pakete- und Päckchen-Hochburgen in den Metropolen zur Black-Week lagen.

Zur Übersicht