26.04.2022

Mit besseren Arbeitsbedingungen gegen den LKW Fahrer:innenmangel

Am 26. Und 27. April 2022 findet im Rahmen eines Bootcamps die erste Trucker Experience Challenge im Digital Hub Logistics in Hamburg statt. Logistikunternehmen, Start-ups sowie LKW Fahrer:innen nehmen an der Veranstaltung teil, um gemeinsam innovative Ansätze für die Verbesserung des Berufsalltags von LKW Fahrer:innen zu entwickeln.

Themenfelder sind unter anderem Rekrutierungs- und Vergütungsmodelle, Aus- und Weiterbildung, mobiles Leben und Sozialbeziehungen, langfristige Personalentwicklung sowie das eigentliche Fahren. So sollen neben den kommerziellen Anforderungen in der Logistikbranche hier vor allem die Anforderungen und Bedürfnisse der Menschen im Vordergrund stehen.

„Eigentlich ist es naheliegend, das Problem des Fahrer:innenmangels vom Ursprung her zu lösen, nämlich dem persönlichen Umfeld der Fahrerinnen und Fahrer“, sagt Helmut Ramsauer, Managing Partner bei SPINPARTNERS. Oft liege der Fokus jedoch nicht auf den Bedürfnissen der Menschen, wenn neue Lösungen in der Logistik gesucht werden.

Der Brexit, die Pandemie sowie der andauernde Krieg in der Ukraine haben gezeigt, dass es immer häufiger Schwierigkeiten in der Logistikbranche gibt: Leere Supermarktregale, verzögerte Lieferungen, geschlossene Tankstellen. Das sind nur wenige der Auswirkungen, die zeigen wie gravierend die Risiken aus dem zunehmenden LKW-Fahrer:innenmangel für die Logistikketten der gesamten Wirtschaft sind.

In Deutschland fehlen laut Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung aktuell bis zu 80.000 LKW-Fahrer:innen. Jedes Jahr gehen in Deutschland etwa 30.000 LKW-Fahrer:innen in Rente, während die jährlichen Nachwuchszahlen zwischen 13.000 und 17.000 liegen. Der Mangel nimmt somit beständig zu.

Dabei ist der LKW-Verkehr auf absehbare Zeit der stärkste Verkehrsträger im Güterverkehr: Ende des Jahres 2020 hatten LKWs als Transportmittel mehr als 70 Prozent des Güterverkehrs inne, die Güterbahn im Vergleich lediglich knapp 20 Prozent (2030: geplant 25%).

„Die Anzahl der derzeit tätigen Fahrer:innen kann nicht mit den Bedürfnissen einer wachsenden Wirtschaft mithalten. Damit sich mehr Menschen für diesen Beruf entscheiden, muss dieser auch nach ihren Bedürfnissen gestaltet werden“, sagt Christiane Bausback, Geschäftsführerin von N+P Innovation Design. Das funktioniere nur, wenn Innovation vom Menschen her gedacht wird.

Agenda der Trucker Experience Challenge: 

Dienstag, 26. April

10:00 Uhr -  Opening mit mehreren branchenrelevanten Impulsvorträgen 

Im Anschluss -  Workshoparbeit in Teilgruppen

12:30-13:30 Uhr - Pause 

Nachmittags - lebendiger Workshopablauf mit verschiedenen Infoständen, an denen sich die Teilnehmer:innen über neueste Innovationen in der Logistikbranche informieren können.

17:00 Uhr - Workshopende Mittwoch, 27. April

09:00 Uhr -  Workshopstart

12:30-13:30 Uhr Pause

16:30-17:00 Uhr - Präsentation der gemeinsam entwickelten Ideen und Ansätze für die Verbesserung des Berufsalltags der Fahrer:innen

17:00 Uhr Workshopende

Organisiert wird die Trucker Experience Challenge von SPINPARTNERS und N+P Innovation Design. Ankerpartner sind die DEKRA, Schnellecke Logistics, KRAVAG Truck Parking sowie der Digital Hub Logistik in Hamburg.

Zeit: 26. April ab 10 Uhr bis 27. April, 17 Uhr.

Ort: Digital Hub Logistics Hamburg - der Veranstaltungsort steht für die Zusammenkunft von Unternehmen, Investoren, Start-ups und Forscher:innen, die die Logistik der Zukunft gestalten.

Initiatoren: 

Die SPINPARTNERS GmbH und N+P Innovation Design GmbH haben bereits vielfach offene Innovationsprogramme für gewerbliche Rollen konzipiert und begleitet. Der Innovationsansatz startet beim Menschen statt bei der Technik und führt gerade vor dem Hintergrund des zunehmenden Fachkräftemangels zu bemerkenswerten Ergebnissen

Zur Übersicht