header

Veranstaltungen und Termine

15.06.2021

Workshop “Water Cargo Barge - Revitalisierung innerstädtischer Wasserwege für den Güterwirtschaftsverkehr”

event 15.06.2021
location_on online

Viele Städte sind durch ihre Lage am Meer oder an Flüssen immer schon über den Wasserweg erreichbar gewesen. In vielen dieser Städte befinden sich ausgedehnte Systeme von Kanälen, Fleeten oder Grachten.

Bedingt durch die aktuellen Trends in der City-Logistik und die Anforderungen an eine klimaneutrale und umweltfreundliche Stadt, rücken diese Wasserwege wieder verstärkt in den Fokus. Wenn man sie früher für den Güterwirtschaftsverkehr benutzt hat, gibt es nicht dann auch jetzt mit Hilfe moderner logistischer Konzepte und der nunmehr verfügbaren Technologie genug Potenzial, einige innerstädtische Verkehre von der Straße auf diese Wasserwege zu verlagern?

Die Behörde für Wirtschaft und Innovation (BWI) und die Logistik-Initiative Hamburg (LIHH) untersuchen diese Fragestellung aktuell in enger Kooperation im Rahmen zweier Projekte. Die BWI hat in diesem Zusammenhang eine Machbarkeitsstudie zu einer sogenannten Water Cargo Barge (WaCaBa) beauftragt. Diese wird federführend vom Fraunhofer CML erarbeitet. Die LIHH untersucht das Thema im europäischen Kontext gemeinsam mit Partnern aus Belgien und den Niederlanden im Projekt „AVATAR“ unter der Prämisse des Einsatzes teilautonomer Barges. Mehr zu den Projekten WaCaBa und AVATAR erfahren Sie auch hier.

Ihre Expertise ist gefragt
Die Logistik-Initiative Hamburg und das Fraunhofer CML möchten Sie zu einem Workshop und Ideenaustausch zu den Potenzialen der Nutzung der Hamburger Wasserwege für den Güterwirtschaftsverkehr einladen.

Workshop “Water Cargo Barge - Revitalisierung innerstädtischer Wasserwege für den Güterwirtschaftsverkehr”

Zielgruppe:                        Verlader (Industrie und Handel) und Logistikdienstleister
Ziel des Workshops:         Kurzvorstellung der Projekte WaCaBa und AVATAR, gemeinsame Erarbeitung von Potentialen und bestehenden Hürden, ggf. Identifikation von konkreten Einsatzpotentialen

Das Fraunhofer CML wird als Bearbeiter der Machbarkeitsstudie das Konzept der WaCaBa und die bisher ermittelten technischen Möglichkeiten und Barrieren darstellt. Die Logistik-Initiative Hamburg wird das von ihr mit bearbeitete Interreg Projekt Avatar vorstellen, in dem etliche Beispiele derartiger Transportlösungen aus anderen europäischen Städten beleuchtet werden. Im Anschluss freuen wir uns auf eine angeregte Diskussion, wie wir einige Transporte auf die freie Kapazität der innerstädtischen Wasserwege verlagern können.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich an unserem Workshop beteiligen und uns dabei unterstützen, gemeinsam Potentiale zu identifizieren.

Die Teilnehmerzahl des Workshops ist begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Bitte haben Sie Verständnis, dass sich dieser Workshop ausschließlich an die verladende Wirtschaft (Industrie und Handel) sowie Logistikdienstleister richtet, daher ist für die Anmeldung ein Passwort erforderlich. Sofern Sie zu der oben genannten Zielgruppe gehören und das Passwort noch nicht erhalten haben, können Sie dieses gerne hier erfragen.

Zurück