lock
header_Corona

Informationen für Logistiker in Zeiten von Corona

Wir machen weiter – gemeinsam aber geschützt!

Informationen zu unseren aktuellen Aktivitäten

Gemeinsam gegen Corona. Das bedeutet dieser Tage leider, dass wir räumlich von einander isoliert agieren müssen. Das Team der LIHH arbeitet somit - wie so viele zurzeit- im Homeoffice, ist aber wie gewohnt erreichbar. Covid-19 zwingt unsere Branche zum Umdenken. Alle Informationen und hilfreiche Links finden Sie auf dieser Seite laufend aktualisiert.

Das Team der LIHH arbeitet zum eigenen Schutz bis auf Weiteres im jeweiligen Homeoffice. Alle ProjektmanagerInnen sind für Sie wie gewohnt per Mail und Telefon / Mobiltelefon erreichbar. Sollten Sie jemanden nicht erreichen, steht Ihnen unsere Zentrale unter +49 40 2270 19-83 gern unterstützend zur Seite.

Auf Grund der aktuellen Bestimmungen sehen wir uns leider gezwungen, unsere Veranstaltungen, mit Datum bis einschließlich Ende April 2020 abzusagen, oder soweit möglich auf spätere Zeitpunkte im Jahr zu verschieben.

Unser Angebot ausgewählter Veranstaltungen über ein Online-Tool finden Sie laufend aktualisiert in unserer Terminübersicht.

Nächster Termin:

LIHH-WEBINAR zum „Liquiditätsthemen in Zeiten von Corona“, mit unserem Mitglied KPMG

Der Corona-Krisenstab ist beim Bundesministerium des Inneren (BMI) und Bundesministerium für Gesundheit (BMG) angesiedelt.

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hält weitere Informationen für Unternehmen bereit. Alle Infos zum Hilfsprogramm „Schutzschild“ sowie Antworten auf häufige Fragen finden Sie auf der Website des Bundesfinanzministeriums.  Unternehmen finden außerdem beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) praktische Hinweise zum Umgang mit der Epidemie.

Hotlines für Unternehmen:

Infotelefon des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus
(Quarantänemaßnahmen, Umgang mit Verdachtsfällen, etc.):
Telefon: 030 346465100 (Montag – Donnerstag, 8:00 bis 18:00 Uhr; Freitag, 8:00 bis 12:00 Uhr)

Hotline zu Fördermaßnahmen:

Förderhotline: 030 18615 8000 (Montag - Donnerstag, 9:00 bis 16:00 Uhr)
E-Mail: foerderberatungbmwi.bund.de

Hotline der KfW

0800 539 9001 (kostenfreie Servicenummer)
Montag - Freitag: 8:00 bis 18:00 Uhr

Beantragung von Kurzarbeitergeld:

Zuständig ist die örtliche Arbeitsagentur.
Unternehmerhotline der Bundesagentur, Telefon: 0800 45555 20

Hotline für Fragen zu Ausnahmegenehmigungen:

BAFA-Hotline: 06196 908-1444
E-Mail: schutzausruestungbafa.bund.de

Über mögliche Hilfsangebote können sich Unternehmen auf der stets aktualisierten Website der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Hamburg informieren.

Die Hamburger Corona Soforthilfe kann ab sofort beantragt werden! Das Programm wird zentral von der IFB Hamburg gesteuert und bietet einmalige nicht rückzahlbare Zuschüsse für Solo-Selbständige, Freiberufler (maximal 11.500 €) und betroffene kleine und mittlere Unternehmen (je nach Unternehmensgröße maximal 14.000 bis 30.000 €) aus Hamburg. Das Antragsverfahren ist vollständig digital - eine schriftliche Antragstellung ist nicht möglich (weder postalisch noch per E-Mail)! Der Antrag interegriert dabei die Bundes- sowie die Landessoforthilfen, so dass nur ein Antrag gestellt werden muss.

Die Soforthilfe können Sie online hier beantragen. Eine kleine Ausfüllhilfe (Video) wurde von der BWVI hier bereitgestellt.

Sofern Sie darüber hinausgehende Fragen zur Hamburger Corona Soforthilfe haben, können Sie diese direkt an die IFB Hamburg stellen. Bitte nutzen Sie hierfür die zentral eingerichtete E-Mail Callcenteranfragenifbhh.de  oder alternativ die Callcenter-Hotline unter 040 42828-1500.

 

Die BWVI hat zudem branchenspezifische Telefon-Hotlines und E-Mailadressen geschaltet, an die sich Unternehmerinnen und Unternehmer wenden können.

Hafen, Schifffahrt & Logistik: 040 - 428 41-3512, unternehmenshilfen.logistikbwvi.hamburg.de

Industrie: 040 - 428 41-3637, unternehmenshilfen.industriebwvi.hamburg.de

Einzelhandel: 040 - 428 41-1648, unternehmenshilfen.einzelhandelbwvi.hamburg.de

Auch die Handelskammer Hamburg und die Handwerkskammer Hamburg informieren auf Ihren Websites über die aktuelle Situation. Die Handelskammer hat überdies eine Corona-Hotline eingerichtet: 040 36138-130.

 

Hafen Hamburg: Stundung von Mieten und Entgelten für Hafenwirtschaft

Alle Mieter der Hamburg Port Authority (HPA) im Hamburger Hafen können ab sofort die zinslose Stundung der Gebäude- und Grundstücksmieten für die Monate April, Mai und Juni beantragen. Eine Stundung der Zahlungen ist bis zum 31. Dezember 2020 möglich. Weitere Informationen.

Mecklenburg-Vorpommern

Das Wirtschaftsministerium hat für die heimische Wirtschaft bei auftretenden Problemen eine Unternehmens-Hotline geschaltet: Tel. 0385 588-5588 (Montag bis Freitag 08:00 - 20.00 Uhr)

Hier finden Sie alle Informationen zur Corona-Soforthilfe Mecklenburg-Vorpommern: LFI-MV (Mecklenburg-Vorpommern)

Weitere Informationen finden Sie auf der stets aktualisierten Seite des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit. Auch die Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern unterstützt mit gebündelten Informationen und Beratung in der Coronakrise. Auf der Seite der IHK zu Rostock werden Webinare zu aktuellen Fragen sowie weitere Informationen angeboten.

 

Schleswig-Holstein

Allgemeine Informationen und FAQ’s zum Thema Corona finden Sie auf den Seiten des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

Alle Infos zum Corona-Soforthilfe-Programm Schleswig-Holstein  finden Sie unterIB.SH (Schleswig-Holstein)

Unterstützungsangebote Sie auch auf der Website der WT.SH - Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH.

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) bietet das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung.

Alle Informationen zum Niedersachsen-Soforthilfe Corona und zum Niedersachsen-Liquiditätskredit Corona finden Sie hier: NBank (Niedersachsen)

Für Fragen zu weiteren Themen rund um die Corona-Epidemie und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft hat das Wirtschaftsministerium eine Hotline eingerichtet:

Tel: 0511-120 5757 (8:00 bis 20:00 Uhr)

Finanzielle Unterstützung in der Covid-19 Krisenlage

Factsheet von PWC: Welche finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für Startups und kleine und mittelständische Unternehmen bei einer Krisenlage durch Covid-19? Hier gibt es Antworten.

Informationen der de:hub Initiative

In diesem Factsheet hat die Hub Agency der Digital Hub Initiative Informationen für Unternehmen  zusammengefasst, die diese dabei unterstützen können, den wirtschaftlichen Auswirkungen  des Coronavirus entgegenzuwirken. Zum Factsheet.

 

DVZ-Liveblog: www.dvz.de

Verkehrsrundschau: www.verkehrsrundschau.de

Eurotransport: www.eurotransport.de

Logistik Watchblog: www.logistik-watchblog.de

Wirtschaftswoche: www.wiwo.de

MDR: www.mdr.de

Airliners-Luftfracht: www.airliners.de

Angebote aus dem LIHH-Mitgliederkreis

Der Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V. hat eine Hilfestellung zur Überprüfung Ihrer Sicherheitsmaßnahmen zusammengestellt.

Sicherheitsverantwortliche in Unternehmen haben die komplexe Aufgabe das Unternehmen und die Mitarbeiter durch die schwierige Zeit der Covid-19-Pandemie zu lenken. Dabei steht der Schutz der Mitarbeiter und der Geschäftspartner im Vordergrund, damit die wichtigsten Produktions- und Logistikprozesse aufrechterhalten werden können. Dies ist vor allem bei kritischen Infrastrukturen essenziell.

Zum Leitblatt.

  • Sie möchten die Liquidität Ihres Unternehmens schonen und überlegen, Kurzarbeit anzuordnen?
  • Ihr Unternehmen erleidet Umsatzeinbußen durch COVID-19 und Sie fragen sich, auf welche staatlichen Fördermaßnahmen Ihr Unternehmen zurückgreifen kann?
  • Sie sind Arbeitgeber und wollen wissen, welche Maßnahmen Sie im Zusammenhang mit dem Ausbruch von COVID-19 ergreifen dürfen und müssen?
  • Sie sind Geschäftsleiter und wollen wissen, welche Maßnahmen Sie im Zusammenhang mit dem Ausbruch von COVID-19 ergreifen müssen und dürfen?
  • Sie planen, eine Veranstaltung abzusagen oder sind als Teilnehmer einer Veranstaltung von deren Absage betroffen?
  • Ihre Supply Chain ist aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs gestört? Sie sehen sich mit Ausfällen in der Lieferkette oder Lieferengpässen konfrontiert (Einkauf)?
  • Sie sehen sich aufgrund von COVID-19-basierten Ereignissen wie z.B. Störungen in der Lieferkette oder Absagen von von Ihnen organisierten Veranstaltungen oder Reisen plötzlich einer Vielzahl von gegen Sie gerichteten Ansprüchen ausgesetzt. Was sollten Sie tun?
  • u.v.m.

Alle Fragen beantwortet KPMG auf Ihrer Webseite.

IP bietet kostenlose Im- und Export-Zollabwicklungen für Ihre Waren an, die im Rahmen der Covid-19 Krise für medizinische Zwecke benötigt werden.

Kontakt zu IP aufnehmen

Kritische Waren und Überkapazitäten finden sichere Logistikflächen.​

Überkapazitäten durch sinkende Nachfrage und keine Lagerfläche? Kritische Güter und nicht ausreichend adäquater Lagerplatz? Freie Lagerflächen, die anderen helfen können?​ Um in der Krise die Lieferketten zu sichern, bietet FLEXFILLMENT kostenfreie Möglichkeiten über diese Online-Plattform Pufferkapazitäten zu finden und solche anzubieten. Unternehmen mit Lagerengpässen oder kritischen Gütern finden auf FLEXFILLMENT kurzfristig freie Lagerflächen teilnehmender Logistiker.​ Ein Angebot der FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG

Zu FLEXFILLMENT

Ihre Firma hat wegen Corona geschlossen? Oder ist aufgrund von Kurzarbeit vielleicht nicht immer besetzt? Dann tragen Sie dies in der Plattform ein, damit die Spediteure und Paketdienste nicht vor verschlossenen Türen stehen.

So einfach geht´s:
1. Plattform aufrufen: https://openlogistics.net/
2. Firmendaten eintragen
3. Absenden

Das Up- and Downvoting der Community verifiziert die Datensätze als vertrauenswürdig. Jeder kann einen Eintrag überarbeiten.

Die Plattform ist aus dem #wirvsvirus-Hackathon der Bundesregierung entstanden und unter den TOP 20 der 1.500 Ideen geranked.

Zu OpenLogistics

Lassen Sie sich die Ausgangsrechnungen an Ihre Kunden von JITpay™ sofort bezahlen*:

  1. JITpay™ bezahlt Ihre Ausgangsrechnung innerhalb von 24 Stunden
  2. JITpay™ übernimmt das Ausfallrisiko Ihrer Forderungen
  3. JITpay™ übernimmt - falls notwendig - Mahnung und Inkasso der Forderungen
  4. Vertrag kann vollständig digital mit JITpay™ abgeschlossen werden. Schlanke Abwicklungsprozesse. Kurzfristige Bestätigung durch JITpay™.
  5. Keine Verpflichtung zur Nutzung von JITpay™: Sie können JITpay™ auch nur für einzelne Rechnungen nutzen - ohne Verpflichtung.
  6. Kosten pauschal 0,99%* (anstelle von 1,49%) auf den durch JITpay™ ausbezahlten Umsatz. Kosten fallen also nur bei Nutzung des JITpay™ Service an!

*dieses Angebot gilt ausschließlich für LIHH Mitgliedsunternehmen. Das Angebot hat eine Preisbindung von mindestens 6 Monaten.

 
Für Rückfragen steht Ihnen Herr Philipp Kuhn jederzeit telefonisch unter 0531 288 752 – 112, mobil unter 0151 590 53 665 oder per E-Mail an pkJITpay.eu zur Verfügung.

Mehr als 2.000 neue Stellflächen für LKW an Messen, Stadien und Flughäfen z.B. Messe Dortmund, Düsseldorf, Nürnberg, Flughafen Frankfurt Hahn, Grenznähe Polen in Weißwasser etc. und bietet damit mehr als 10.000 LKW-Stellplätze für das Abstellen von Fahrzeugen oder ganzen Flotten.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen 30.000-40.000 Stellflächen für PKW oder anderen nicht-Schwerlasten bei seinen Partnern. Durch den Verzicht auf 50% der Marge und der Vereinbarung von Spezialkonditionen mit allen Flächenbesitzern Spezialkonditionen sowie der bestätigten Deminimis-Förderung durch das BAG auch für das sichere Abstellen von Fahrzeugen, können die Park Your Truck- Kunden somit für 2 € am Tag parken. Wer Interesse hat kann eine Mail an senden.

Profitieren Sie jetzt von der langjährigen Erfahrung von Kopf & Lübben in den Bereichen Bahn- und Luftfracht. Nutzen Sie das Angebot für Ihren Warenversand von und nach China.

Zum Angebot

Wir wünschen Ihnen alles Gute in diesen turbulenten Zeiten. Bleiben Sie gesund!

LINKSAMMLUNG

EU-Kommission Krisenreaktion
www.europa.eu

Grenzverkehrzeiten
www.covid-19.sixfold.com

Corona-Infoseite Hamburg
www.hamburg.de

BMWI - Unternehmenshilfe
www.bmwi.de

FAQ Kurzarbeitergeld
www.arbeitsagentur.de

WHO - Coronavirus
www.who.int

Bundesgesundheitsministerium
Infoseite zu Corona

Robert-Koch-Institut
www.rki.de

Wirtschaftliche Auswirkungen
www.gtai.de

Corona-News Lateinamerika
www.lateinamerikaverein.de