DHL startet Global Trade Barometer - neuer und einzigartiger Frühindikator für den Welthandel

DHL, das weltweit führende Logistikunternehmen, hat einen neuen und einzigartigen Frühindikator vorgestellt, der die aktuelle und künftige Entwicklung des Welthandels abbildet. Das DHL Global Trade Barometer basiert auf der Auswertung großer Mengen von Logistikdaten mithilfe künstlicher Intelligenz. Da der Welthandel als Motor der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung gilt, liefert das DHL Global Trade Barometer nicht nur eine Indikation für den Handel, sondern für die Weltkonjunktur insgesamt. Der Index wurde von DHL in Kooperation mit Accenture entwickelt und wird von nun an vierteljährlich veröffentlicht.

„Als weltweit führender Logistikanbieter wissen wir bei DHL sehr genau, welche Triebfedern den globalen Handelsströmen zugrunde liegen. Außerdem verfügen wir über das entsprechende Know-how, um die anfallenden Marktdaten auszuwerten und zu interpretieren. Mit unserem Netzwerk, unseren Spezialisten und unserer Branchenerfahrung ist DHL prädestiniert, aus der Analyse globaler Lieferketten Prognosen für die Entwicklung des Welthandels abzuleiten“, sagte Tim Scharwath, CEO DHL Global Forwarding, Freight. „Das DHL Global Trade Barometer zeigt eindrucksvoll, welche Chancen uns die Digitalisierung eröffnet und wie wir Big Data und Künstliche Intelligenz zum Vorteil unserer Kunden nutzen können.“

Die Aufbereitung der Daten und die Berechnung der vorausschauenden Analysen übernimmt der Partner Accenture. Aus den gebündelt bereitgestellten Ergebnissen zieht DHL für seine Kunden Rückschlüsse zur aktuellen Lage und zu künftigen Entwicklungen der globalen Handelslogistik.

Detaillierte Datenmodellierung nach dem Bottom-up-Verfahren
Das DHL Global Trade Barometer basiert auf Import- und Exportdaten für verschiedene Zwischenprodukte und frühzyklische Güter, die als Grundlage für weitere industrielle Wertschöpfung dienen - beispielsweise Textiletiketten für Kleidung, Stoßstangen für Autos oder Touchscreens für Mobilgeräte. Der Index reflektiert die aggregierten Marktdaten aus der Luft- und Container-Seefracht von sieben Ländern, die über 75 Prozent des Welthandels ausmachen. Diese Daten werden mit Hilfe künstlicher Intelligenz und verschiedenen statistischen Methoden zu einem Indexwert für den Welthandel verdichtet. Außerdem wird das DHL Global Trade Barometer für jedes der sieben untersuchten Länder einzeln berechnet.

Der Index entspricht dem gewichteten Durchschnitt des aktuellen Wachstums und dem der nächsten zwei Monate. Ein Indexwert von über 50 steht für eine positive Entwicklung, ein Wert unter 50 deutet auf einen Rückgang des Welthandels hin. Testreihen haben eine hohe Korrelation zwischen dem DHL Global Trade Barometer und historischen Handelsdaten gezeigt, so dass Vorhersagen für einen Zeitraum von drei Monaten getroffen werden können.

Januar-Index weist auf anhaltendes moderates Wachstum im Welthandel hin
Das DHL Global Trade Barometer für Januar 2018 zeigt an, dass sich das Wachstum des Welthandels in den nächsten drei Monaten fortsetzen wird. Bei seiner erstmaligen Veröffentlichung liegt der Indexwert bei 64 Punkten und damit leicht unter den Werten, die für die Vormonate berechnet wurden. Somit stehen die Vorzeichen für den globalen Handel weiterhin auf Expansion, das Wachstum verliert jedoch an Dynamik. Dies ist insbesondere darauf zurückzuführen, dass sich die Aussichten für den chinesischen und japanischen Handel eingetrübt haben - eine Entwicklung, die nur teilweise durch einen verbesserten Ausblick für Indien, Südkorea und Großbritannien ausgeglichen werden konnte.
Neben den allgemeinen Aussagen über den Welthandel lassen sich aus dem DHL Global Trade Barometer auch weitergehende Erkenntnisse zu spezifischen Fragestellungen ableiten, etwa welche gesamtwirtschaftlichen Faktoren die Entwicklung des Handels maßgeblich beeinflussen oder welche Länder und Regionen den Welthandel antreiben. Durch die Analyse globaler Lieferketten wird zudem sichtbar, wie sich Volumen in verschiedenen Branchen verschieben und damit welche Sektoren besser abschneiden und welche rückläufig sind.

Die Erkenntnisse des DHL Global Trade Barometers werden DHL Kunden dabei unterstützen, ihre Geschäftsprozesse zu optimieren. So liefert der Index beispielsweise wertvolle Informationen für Entscheidungen über Investitionen oder Lieferketten. Auch bei seinen eigenen internationalen Logistikaktivitäten wird DHL den Index zur Optimierung der Ressourcenplanung nutzen. Nach Ansicht des Unternehmens reicht die Bedeutung des DHL Global Trade Barometers aber weit über die Logistik hinaus. Dank der hohen Datenqualität kann der Index auch als Indikator für die künftige Entwicklung des Handels und der Weltkonjunktur in Prognosemodelle von Banken, Verbänden und Wirtschaftsforschungsinstituten integriert werden.

„Wir tragen dazu bei, eine zunehmend volatile und unsichere Welt ein Stück transparenter und berechenbarer zu machen - zum Nutzen unserer Kunden, des Unternehmens und der Gesellschaft“, erklärte Tim Scharwath.

Über DHL – The logistics company for the world
DHL ist die weltweit führende Marke in der Logistik. Als „family of divisions“ bieten die DHL-Divisionen ein einzigartiges Logistikportfolio – von der nationalen und internationalen Paketzustellung über Transport- und Fulfillment-Lösungen im E-Commerce, den internationalen Expressversand sowie Straßen-, Luft- und Seefrachttransport bis zum Supply-Chain-Management. Mit rund 350,000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in über 220 Ländern und Territorien weltweit verbindet DHL sicher und zuverlässig Menschen und Unternehmen und ermöglicht so globalen Handel. Mit einer einzigartigen Präsenz in Entwicklungs- und Schwellenländern, spezialisierten Lösungen für Wachstumssektoren wie „Technology“, „Life Sciences & Healthcare“, „Automotive“, „Energy“ und „Retail“ und einer ausgewiesenen Verpflichtung zu unternehmerischer und gesellschaftlicher Verantwortung ist DHL „The logistics company for the world“. DHL ist Teil des Konzerns Deutsche Post DHL Group. Die Gruppe erzielte 2016 einen Umsatz von mehr als 57 Milliarden Euro.

Kontakt
Deutsche Post DHL Group
Media Relations
Dan McGrath/Christina Neuffer
Telefon: +49 228 182-9944
pressestelledpdhl.com
www.dpdhl.de/presse 
Follow us at: twitter.com/DeutschePostDHL