Hamburg sagt Danke: an alle Berufskraftfahrer!

Im April 2020 ist es wieder soweit!

Nach den erfolgreichen Aktionen „Hamburg sagt Danke“ in 2016, 2017, 2018 und 2019 und der überwältigenden Resonanz durch die Fahrer, haben wir, die Hamburger Unternehmen sowie die SVG-Hamburg eG, der VSH Verband Straßengüterverkehr und Logistik Hamburg, der VHSp - Verein Hamburger Spediteure e.V. und der Logistik-Initiative Hamburg e.V. mit Unterstützung der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation sowie der Handelskammer Hamburg und natürlich den beteiligten Unternehmen unseren LogistikHelden, den Berufskraftfahrern, auch in 2020 kräftig Danke gesagt!

Knacken Sie mit uns die 10.000 Franzbrötchen!

81 Unternehmen, 15 mehr als noch in 2018, beteiligten sich 2019 und sagten allen LogistikHelden in Hamburg DANKE! Da geht noch mehr sagen wir uns!

An der Halskestraße, am Flughafen Hamburg, in den Gewerbegebieten Allermöhe, Billbrook und Hammerbrook, an den Containerterminals der HHLA und Eurogate, in Georgswerder, Seevetal und in der Innenstadt zwischen Rathaus und Dammtor und erstmals auch in Brunsbüttel und Rade werden wir wieder mit unseren fleißigen Helfern unterwegs sein!

Einen guten Eindruck zur Aktion finden Sie auf unserer Facebookseite oder hier in unserem Nachbericht.

Melden Sie sich gerne schon jetzt bei Interesse an einer Beteiligung unter infologistikheld.hamburg

Unsere #LogistikHelden

Sie sind die stillen, aber überall präsenten Helden. Ohne sie würde unser alltägliches Leben nicht funktionieren. Darauf wollen wir mit unserer Aktion hinweisen! Häufig regen sich alle auf, wenn die LKWs auf den Autobahnen lange Schlangen bilden oder in der Stadt die Parksituation erschweren. Die Aufregung ist groß und richtet sich leider meist gegen die Fahrer, die nur im Auftrag der Endkunden – also uns – unterwegs sind. Fehlt beim nächsten Einkauf nämlich der geliebte Joghurt im Kühlregal, ist das Unverständnis wieder groß. Wir wollen ein Umdenken bewirken.

15% aller Logistikbeschäftigten in der Metropolregion Hamburg sind Berufskraftfahrer. In der Elbmetropole mit langer Logistiktradition werden jährlich ca. 3,2 Millionen Tonnen allein von unseren Berufskraftfahrern mit ihren LKWs bewegt. Alles, um uns den täglichen Bedarf von frischen Brötchen, neuer Kleidung und anderen Wünschen zu ermöglichen.

Wenn Sie also das nächste Mal frustriert einen LKW auf der Autobahn überholen, überlegen Sie doch mal, ob sich nicht vielleicht gerade in diesem LKW ihre bestellten Schuhe oder ihre nächste Milch aus dem Supermarkt befinden, die Sie sehnlichst erwarten. Sie interessieren sich für die Aktion und möchten Informationen zu dem Berufsbild des Berufskraftfahrers? Prima! Dann schauen Sie doch auf unserer Facebook-Seite #LogistikHeld vorbei und machen sich ein Bild von den vielen Helden, die für Sie auf Deutschlands Straßen unterwegs sind und sich am 26. April als LogistikHeld outen, oder posten Sie gerne unterm dem #LogistikHeld Ihr Bild, falls Sie für uns die Waren jeden Tag als LKW-Fahrer befördern.


Die Logistik-Freunde


Unsere Medienpartner


Sie möchten auch DANKE sagen?

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns unterstützen und  wir gemeinsam ein noch größeres Zeichen für die Berufskraftfahrer setzen können! Generell gilt, dass Sie soviel geben können wie Sie möchten- ob 100€ oder 5.000€.

Als Zeichen Ihrer Unterstützung werden Sie zum einen auf unserer Dankeskarte, die jedem Fahrer mit dem Franzbrötchen mitgegeben wir, benannt, sowie auf der Aktionseigenen Facebookseite in einem eigenen Post mit Logo und Link als Unterstützer platziert. (Wieder in 2020 möglich.)

Sie möchten aber nicht nur monetär unterstützen sondern am Aktionstag den Fahrern auch persönlich oder durch Ihre Mitarbeiter ein Lächeln ins Gesicht zaubern? Dann melden Sie sich als Freiwilliger. Wir freuen uns über jede helfende Hand!

Zudem wird die Aktion intensiv medial begleitet. Radio, Print, Online, TV - und das nicht nur in Fachmedien sondern besonders in den öffentlichen, sodass auch die breite Öffentlichkeit an den Wert unserer LogistikHelden erinnert wird. Dies wird ebenfalls durch die Beteiligung von Senator Frank Horch unterstützt, der ebenfalls Franzbrötchen verteilen wird.

Nun ist es an Ihnen. Über eine Rückmeldung an infologistikheld.hamburg würden wir uns sehr freuen!


Stimmen der Unternehmen zur Aktion

"Bei uns haben sich alle Beteiligten sehr über das Franzbrötchen gefreut.
Das einem Kennzeichen ähnliche Schild „#Logistikheld“ kommt immer super an und ich sehe es immer noch häufig vorn im Führerhaus der LKW."
Karsten Jestrich, Pfaff Logistik GmbH

"Logistikheld2019 war wieder eine tolle Aktion!
Als Transportversicherungsexperten sind wir nicht nur Partner von Spediteuren und Frachtführern, sondern stehen gerade im Schadenfall in direktem Kontakt mit Fahrern.
Wir wissen daher, wie hart der Job des Berufskraftfahrers manchmal sein kann und freuen uns, auf diesem Weg ein klein wenig Wertschätzung zurückzugeben.
2020 sind wir garantiert wieder dabei!"
Sara Paul, Speditions-Assekuranz Versicherungsmakler GmbH

"Der Tag war sehr gut organisiert, die Fahrer haben sich sehr gefreut.
Die Schichten zum Franzbrötchen verteilen waren fair aufgeteilt, sodass jeder Zeit und  Spaß dran hat." „Ich fand es ganz gut und mir ist auf gefallen das die Fahrer sich gefreut haben, weil sie an diesem Tag für ihre harte Arbeit auf eine kleine Weise belohnt worden sind, denn ohne sie bewegt sich nichts."
Nawid Ahmadi und Success Alari,DHL Freight GmbH

"Wir haben bei der Oiltanking in HH-Wilhelmsburg Franzbrötchen verteilt und vielen Logistikhelden eine Freude gemacht, die Schilder wurden sofort hinter der Windschutzscheibe gelegt; gut sichtbar für alle anderen! Wir sind im nächsten Jahr gerne wieder dabei; dann auch für die Logistikheldinnen."
Martina Martens, Johs. Martens (GmbH & Co. KG) Spedition

"Wir brauchen Lösungen, um den drohenden Zusammenbruch der Supply-Chain in der Logistik zu verhindern. Deshalb müssen junge Leute für den Beruf begeistern. 6.000 Franzbrötchen mal als Zeichen der Wertschätzung verteilen – wir haben uns gerne beteiligt!"
Frank Wylezol, Verband Straßengüterverkehr und Logistik Hamburg e.V. (VSH)

"Es ist gut und wichtig zumindest einmal im Jahr auf die unverzichtbare Rolle von Berufskraftfahrern für unseren Alltag hinzuweisen und einfach einmal "Danke" zu sagen.  Da unsere Mitglieder zunehmend unter Berufskraftfahrermangel leiden, hilft"Hamburg sagt Danke" auch darauf hinzuweisen und Quereinsteiger und Auszubildende für diesen Beruf zu begeistern."
Jens Aßmann, Handelskammer Hamburg

"Die Aktion "Hamburg sagt Danke" ist auch in diesem Jahr bei unseren Fahrern sehr gut angekommen. Im Allgemeinen wurde die Aktion wieder sehr gut von den Vereinen und Verbänden organisiert und wir sind gerne auch im Jahr 2018 wieder dabei."
Elisa Evers, Gustav Seeland GmbH

"Hamburg sagt Danke! Bei bestem Wetter und guter Laune war die Aktion wieder ein voller Erfolg.  Unsere  #Logistikhelden haben sich wieder über die Wertschätzung ihres Berufes gefreut. Wir bedanken uns bei allen, die an der Organisation beteiligt waren. Auch 2018 sind wir wieder dabei und sagen Danke an alle unsere #Logistikhelden."
Andrea Bastien, ELKAWE Container Service & Vertriebs-GmbH & Co. KG

"Die Aktion Logistikheld ist auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Unsere Fahrer und Subunternehmer haben sich sehr über die kleine Anerkennung gefreut. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei, wenn es heißt #logistikheld #hamburgsagtdanke #fentholssagtdanke."
Sabrina Kossatz, Fenthol & Sandtmann GmbH 

"Es ist nicht selbstverständlich, dass wir rund um die Uhr mit allem versorgt sind, was wir im täglichen Leben brauchen. Die Aktion ist ein tolles Dankeschön an unsere Logistikhelden und Ihren täglichen Beitrag für die Gesellschaft. Auch KRONE sagt Danke und wünscht allzeit gute Fahrt!"
Ingo Lübs, Fahrzeugwerk Bernard KRONE GmbH & Co. KG

"Sie sind schon auf der Straße, während wir noch schlafen. Sie sorgen für volle Ladenregale. Sie müssen sich beschimpfen lassen, obwohl sie für unseren Wohlstand sorgen. Sie sind wahren Helden! (Allein wir beschäftigen mehr als 600 davon.) Endlich mal jemand, der das mit einer netten Geste sagt!"
Yeliz Kavak-Küstner, pfenning logistics

"Immer wieder würden wir diese Aktion unterstützen. Obwohl es nur ein Anfang sein kann, den Beruf als Kraftfahrer mehr zu schätzen. Mit solchen Aktionen sind wir auf einem guten Weg. Jetzt sollten wir nicht nachlassen!"
Knut Dorendorff, Helmuth Lüth GmbH