Verleihung des Hanse Globe 2017

Hanse Globe 2017 für "Urban Blue"-Konzept von Hermes Germany

Mit dem mit Hamburgs internationalem Preis für nachhaltige Logistik  ausgezeichneten Projekt „Urban Blue“ verfolgt Hermes Germany das strategische Ziel, bis 2025 in allen 80 deutschen Großstädten Pakete und Sendungen emissionsfrei zuzustellen. Im Fokus steht, die Verkehrsdichte sowie die Emission von Schadstoffen und Lärm nachhaltig zu reduzieren und so die Lebensqualität in urbanen Räumen zu erhalten. Dazu setzt der Logistikdienstleister vor allem auf die elektromobile und alternative Zustellung in den Innenstädten, beispielsweise durch elektrisch angetriebene Transporter und Cargobikes. Bis 2020 will Hermes bis zu 1.500 Elektrofahrzeuge bundesweit einsetzen. Bereits im November hat die Pilotphase begonnen, in der ab sofort rund 50 E-Fahrzeuge getestet werden. Im Zuge dessen ist auch ein Ausbau des Hermes PaketShop-Netzwerks und die Schaffung neuer Mikrodepot-Lösungen geplant. Bereits 2016 wurde zudem die Zustellung mithilfe von teilautonomen Lieferrobotern getestet.

Mit „Urban Blue“ hat die Jury das umfassende Konzept von Hermes ausgezeichnet, das viele Aspekte von der Fahrzeugtechnik bis zur Logistikorganisation umfasst, sie im Sinne der nachhaltigen urbanen Logistik integriert und langfristig ausrichtet.

Sonderpreis für "Park-your-truck"

Mit dem diesjährigen HANSE GLOBE Sonderpreis wurde die Lkw-Stellplatzreservierungsplattform „Park-your-truck“ ausgezeichnet. Durch die Verknüpfung von Tourenplanung mit dem Reservierungssystem sollen die abendliche Parkplatzsuche vereinfacht und das bisher nicht ausgeschöpfte Potenzial von Parkplätzen, beispielsweise an Stadien, auf Messegeländen und Gewerbeflächen, nutzbar gemacht werden und Sicherheitsparkplätze angeboten werden. Pro Jahr soll dadurch allein in Deutschland der Ausstoß von 120 bis 240 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden.

In seiner Laudatio sagte Clausen: „Parkplätze sind eine Herausforderung. Der Sonderpreis geht an das Projekt ‚Park-your-truck‘, weil es einen beispielhaften Lösungsansatz darstellt, wie Tourenplanung mit Parkplatzreservierung verknüpft wird, und wie Lkw-Fahrern geholfen werden kann.“

Denise Schuster, Gründerin und Geschäftsführerin von UnserParkplatz aus München freute sich über die Auszeichnung: „Als Start-up bestätigt uns der Preis darin, dass unsere Geschäftsidee überzeugt, und wir in die richtige Richtung gedacht haben."

©Logistik-Initiative Hamburg/Marcelo Hernandez