lock

Wegen der Corona-Krise will die Deutsche Bahn Händlern den Service des Pilot-Projektes „Hamburg Box“, aus der Kunden bestellte Pakete an Bahnhöfen abholen können, bis voraussichtlich Ende April kostenlos anbieten.

So könnten Händler weiterhin an die Kunden liefern, selbst wenn ihre Filialen geschlossen seien, teilte die Bahn am Freitag mit. Die kontaktlose Übergabe sei in der aktuellen Situation ein Vorteil.

Per Online-Buchungsportal erhält der teilnehmende Händler Zugriff auf den Service und auf das Netzwerk der offenen Abholstationen - betriebssystem- und plattformunabhängig. Über technische Schnittstellen (APIs) kann der Händler die Hamburg Box als Versandoption in das bestehende eCommerce-System und in den Check-Out einbinden.

Seit Anfang März gibt es die Hamburg Box an rund 20 Haltstellen. An dem bundesweiten Pilot-Projekt sind bisher neben der Deutschen Bahn das Technologie-Start-up Parcellock, die Paketdienste DPD und Hermes sowie die Hamburger Hochbahn beteiligt.

 

Weiterempfehlen
keyboard_arrow_left Zur BLOG-Übersicht