lock
header

Hanse Globe

Hamburgs internationaler Preis für nachhaltige Logistik

Jedes Engagement zählt

Intelligente Verkehrskonzepte, Anreiz-Systeme zur Ressourcenschonung, Konzepte zur Bewirtschaftung von Logistikhallen mittels erneuerbarer Energien oder unternehmerisches Engagement im Sinne sozialer Verantwortung – gerade die Logistikbranche bringt bei der Entwicklung neuer Technologien und Dienstleistungskonzepte innovative Lösungen für mehr Nachhaltigkeit hervor. Unternehmen, Institutionen und öffentliche Einrichtungen leisten einen wesentlichen Beitrag für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen und übernehmen soziale Verantwortung für die eigenen Mitarbeiter sowie für die Gesellschaft.

Mit dem HANSE GLOBE würdigt die Logistik-Initiative Hamburg besonders zukunftsweisende nachhaltige Projekte, die bereits umgesetzt sind oder aktuell realisiert werden. Die Logistik-Initiative Hamburg verleiht den Preis jedes Jahr an ein logistiknahes Unternehmen, eine Institution oder öffentliche Einrichtung. Die Teilnahmeberechtigung ist nicht lokal begrenzt und auch für internationale Projekte offen.

Die eingereichten Projekte werden von der hochkaratigen Jury aus Vertretern der Logistik, der Industrie, des Handels, des Umweltschutzes, der Medien und der Wissenschaft nach festgelegten Kriterien unabhängig von der Logistik-Initiative Hamburg bewertet.

Preisverdächtig? Bewerben Sie sich um den HANSE GLOBE!

Zeigen Sie uns, dass Ihr Projekt preisverdächtig ist und werden Sie der Gewinner des HANSE GLOBE 2020. Die Bewerbungsphase startet voraussichtlich im Frühjahr 2020.

Verliehen wird der HANSE GLOBE stets im festlichen Rahmen des Logistik-Dinners des Hamburger Senats im Hamburger Rathaus. Der Termin wird zeitgerecht hier kommuniziert.

Aus Corian gefertigt, mit einem Sockel aus Mooreiche, vereint die Trophäe Ökologie, Transport und Umweltbewusstsein auf einfache und gut merkbare Weise. In Form eines Globus symbolisieren die zwei ineinandergreifenden Blätter die weltumspannenden Warenströme. Das Logo „Yin und Yang“, steht als Zeichen absoluter Ausgeglichenheit. Die Nachhaltigkeit der Logistik wird somit auf unterschiedliche Weise hintergründig beleuchtet. 

Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML), Leiter des Instituts für Transportlogistik an der TU Dortmund
Prof. Dr. Uwe Clausen
Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML), Leiter des Instituts für Transportlogistik an der TU Dortmund
Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V., Hamburg
Prof. Dr. Maximilian Gege
Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V., Hamburg
Leiterin Logistik Konzern REWE Group, Köln
Birgit Heitzer
Leiterin Logistik Konzern REWE Group, Köln
Professor für Logistik an der Kühne Logistics University, Hamburg
Prof. Alan McKinnon
Professor für Logistik an der Kühne Logistics University, Hamburg
Sprecher der Geschäftsführung des Logistikunternehmens Dachser, Kempten
Bernhard Simon
Sprecher der Geschäftsführung des Logistikunternehmens Dachser, Kempten
Inhaber des Lehrstuhls für Nachhaltigkeitsmanagement an der Leuphana Universität, Lüneburg
Prof. Dr. Stefan Schaltegger
Inhaber des Lehrstuhls für Nachhaltigkeitsmanagement an der Leuphana Universität, Lüneburg
Chief Executive Officer des internationalen Paket- und Expressdienstleisters DPD, Aschaffenburg
Boris Winkelmann
Chief Executive Officer des internationalen Paket- und Expressdienstleisters DPD, Aschaffenburg
Chefredakteur der DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung, KEP-Nachrichten, Hamburg
Sebastian Reimann
Chefredakteur der DVZ Deutsche Verkehrs-Zeitung, KEP-Nachrichten, Hamburg

Möchten Sie sich mit Ihrem Projekt für den HANSE GLOBE bewerben oder haben Sie Fragen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.