E-BOOST

EU programme for the Competitiveness of Enterprises and SMEs (COSME)

E-BOOST

Das Projekt E-BOOST (ElectromoBility for the recOvery and internatiOnalisation of Small enTerprises) ist ein von der EU kofinanziertes transnationales Cluster-Projekt zur Etablierung eines neuen Metaclusters zum Thema Elektromobilität – von der Batterie bis zur Brennstoffzelle – unter Einbindung lokaler KMU und Start-Ups.

 

Projektzeitraum: Dezember 2022  – Mai 2025

Förderprogramm: Das Projekt wird kofinanziert durch die Europäische Union aus dem COSME Programm für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und für KMU.

Projektbudget: Gesamt 1,38 Mio. EUR; davon 700.000 EUR für KMU und Start-Ups über Ausschreibungen.

Projektschwerpunkte:

  • Entwicklung eines europäischen Metaclusters für Elektromobilität.
  • Förderung von Produkten, Dienstleistungen und innovativer Prozesse zur Stärkung der unternehmerischen Widerstandsfähigkeit, grünen und digitalen Transformation, Innovation und Internationalisierung von KMU und Start-Ups.
  • Etablierung eines Mentoring-Programms mit Schulungen für Cluster, KMU und Start-Ups zur Workforce-Optimierung.
  • Erarbeitung einer Internationalisierungsstrategie zur Förderung der Entwicklung neuer Geschäftsfelder und internationalen Zusammenarbeit.

     

Das Projektkonsortium besteht aus 6 Partnern aus sechs verschiedenen Ländern (Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Spanien und Polen).

Projektpartner:

Die Logistik-Initiative Hamburg fungiert im Projekt als Arbeitspaketleiter für die Ausarbeitung einer gemeinsamen Internationalisierungsstrategie für KMU.

Das Projekt E-BOOST zielt darauf ab, ein dynamisches und widerstandsfähiges europäisches Elektromobilitäts-Ökosystem zu entwickeln, indem es KMU und Start-Ups bei der Umstellung auf eine umweltfreundlichere und digitalere Wirtschaft unterstützt.

Das Projekt beinhaltet ein Finanzierungssystem in Höhe von 700.000 Euro für KMU und Start-Ups, um deren unternehmerische Widerstandsfähigkeit, grüne und digitale Transformation, Innovation und Internationalisierung zu stärken. Die Kaskadenfinanzierung besteht aus sieben Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen für innovative Produkte, Dienstleistungen und Prozesse sowie marktunterstützende Dienstleistungen für KMU und Start-Ups.

Desweiteren umfassen die einzelnen Arbeitspakete die Identifizierung des Innovationsbedarfs von KMU und Start-Ups in der EU, die Erarbeitung von Unternehmensstrategien, die Schulung von Mitarbeitern im Themenfeld Elektromobilität, die Unterstützung bei der Suche nach internationalen Partnern durch Kooperationsvereinbarungen und die Erschließung ausländischer Märkte. Zudem wird das Projekt einen strategischen Internationalisierungsplan erarbeiten, der eine Marktanalyse nach Ländern und politischen Rahmenbedingungen, ein Portfolio von Dienstleistungen und Matchmaking-Veranstaltungen umfasst.

Das Projekt ist noch nicht abgeschlossen. Projektergebnisse werden nach Abschluss des Projekts an dieser Stelle veröffentlicht.

Haben Sie Fragen zum Thema oder möchten eine Projektidee in diesem Bereich gemeinsam mit unserem Netzwerk umsetzen oder diskutieren? Dann sprechen Sie uns gern an!

LINKS

Projektseite Linkedin